aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

A Chinese Ghost Story

Regie: Ching Sui-Tung Buch: Pu Songling (Romanvorlage), Yun Kai-Chi Kamera: Poon Han-Seng Musik: Romeo Dias Darsteller: Leslie Cheung, Joey Wong, Wu Ma Produktion: Hongkong, 1987 Länge: 93 min. Fassung: 35mm, OmU

Der arme Steuereintreiber Ning Tsai-Shen (LC) übernachtet trotz aller
Warnungen im Lang-Lo-Tempel und verliebt sich in das Geistermädchen
Hsiao-Tsing (JW), welche einem bösen Baumgeist dienen muss. Die
tragische Romanze zwischen Mensch und Geist wird jedoch durch die
bevorstehene Heirat von Hsiao-Sin mit dem Herrn der Unterwelt

bedroht. Ling Choi Sin setzt alles daran, seine Geliebte zu retten und
wird dabei von einem alten Taoisten (WM) unterstützt.
Hinter der scheinbar schlichten Handlung verbirgt sich großes
Gefühlskino, dem westliche Filme nicht das Wasser reichen können. A
Chinese Ghost Story ist der erste Teil einer Trilogie und vereint in
einer für das Genre typischen Weise verschiedenste Elemente. Romantik,
Action und Humor sind die zentralen Bestandteile des chinesischen
Fantasyfilms, der meist auf klassischen Literaturvorlagen aufbaut und
diese oft ?ziemlich frei? umsetzt. Dieser Film machte das Genre über
die Grenzen Chinas hinaus bekannt und das nicht umsonst: wahre Liebe,
perfekte Choreographie der Kampfszenen, dazu eine Prise chinesischer
Humor. Jene Rezeptur machte auch den Erfolg von Ang Lees Tiger and
Dragon aus. A Chinese Ghost Story kann man als Prototyp des gesamten
Fantasy- und Actiongenres sehen, welches sich vom westlichen
Unterhaltungskino so sehr unterscheidet. Action steht niemals allein,
sondern immer im Rahmen einer anspruchsvollen Handlung die sich durch
komplexe Beziehungsgeflechte und ein tragisches Ende auszeichnet. Was
für den klassischen Fantasyfilm gilt, kann in gleicher Weise über den
modernen Actionfilm gesagt werden, da beide in der Machart sehr
ähnlich sind.
Ching Sui-Tung drehte neben A Chinese Ghost Story I-III auch China
Swordsman I und II. In letzterem ist auch Joey Wong nochmals zu sehen,
die den Geist auch in Teil II und III spielt.

Spieltermin:
Mittwoch, 25.04.2001 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon