aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Zerstörung, Wiederaufbau, Alltag: Freiburg 1940-50

Mit Einführung von Günter Wolf und anschließender Diskussion - Alumni-Abend

Regie&Buch: Rudolf Langwieler Produktion: D, 2010 Länge: 38 min. Fassung: DVD

Es sind einfache Aufnahmen auf 8mm-Schmalfilm, die einen Einblick geben in das noch unzerstörte Freiburg in den Jahren 1939 und 1940. Kurz nach dem Bombenangriff vom 27.11.1944 machte der Hobbyfilmer Rudolf Langwieler vom Schlossberg aus Aufnahmen der noch brennenden Innenstadt und trotz des Verbots der Nationalsozialisten filmte er sie später wieder, diesmal in Trümmern liegend. Aber dabei blieb es nicht, denn Langwieler begleitete mit seiner Kamera auch den Neubeginn unserer heutigen Stadt. Über viele Umwege und die französicher Zensur ist der Film ins Stadtarchiv gelangt und konnte dort ausgewertet werden. Das Ergebnis: Es sind die einzigen erhaltenen Filmaufnahmen, die Freiburg vor, während und nach dem zweiten Weltkrieg zeigen. Nicht umsonst hat er schon bei seiner ersten Vorführung im April 1950 für einen ausverkauften Saal gesorgt.

Der aka-Filmclub freut sich daher, euch in Kooperation mit Alumni Freiburg e.V. die überarbeitete Dokumentation vorführen zu können. Günther Wolf, Historiker des Freiburger Stadtarchivs und Berater der DVD-Produktion, hat sich lange Zeit mit dem Filmmaterial auseinander gesetzt und wird als Experte aufkommende Fragen zum Film beantworten.

Vorfilm: Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

R/B: Wolf Hart P: D 1939/2010 V: DVD, OV L: 14 Min.

Ein Schornsteinfeger wandert auf den Dächern Freiburgs und beobachtet das bunte Treiben der Bewohner.

Text: Katharina Ostrowski

Spieltermin:
Mittwoch, 30.11.2011 20:00 Uhr, Hörsaal Fahnenbergplatz

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon