aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

The Tree of Life

Regie&Buch: Terrence Malick Kamera: Emmanuel Lubezki Musik: Alexandre Desplat Darsteller: Brad Pitt, Sean Penn, Jessica Chastain Produktion: USA, 2011 Länge: 139 min. Fassung: 35 mm, En. OmU

Die Filme von Terrence Malick sind mehr als Filme, sie sind eine visuelle und emotionale Erfahrung. Dies gilt insbesondere auch für den fünften Film des geheimnisvollen Regisseurs: The Tree of Life. Malick versucht nicht, eine lineare Geschichte zu erzählen, viel mehr erlaubt der alternierende Schnitt, eine Parallele zwischen der Geschichte einer amerikanischen Familie und der Geburt des Universums zu ziehen. Die Sanftheit der Mutter (JC) in ihrer Beziehung zu ihren Kindern und zur Natur steht der Härte und der Rigorosität des Vaters (BP) entgegen. Die Schönheit des Lichtes und der Gestik stellt die Frage nach der Vermittlung der Liebe durch die Figur der Mutter, die hier wie eine religiöse Ikone dargestellt ist. Besonders die Bilder der Kindheit sind eindrucksvoll: man hat selten den Fuß eines Neugeborenen so groß auf einer Leinwand gesehen. Die Entstehung des Lebens auf der Erde, Leben und Tod in einer besonderen Familie – im Film ist alles ein Anfang. Was in diesem Film gefeiert wird, ist die Kraft des Beginns. Die Inszenierung stellt ein ehrgeiziges Projekt dar und macht es dem Zuschauer nicht einfach, der ästhetischen und existenziellen Wahrnehmung zu folgen. Deshalb wurde der Film trotz der Auszeichnung mit der Goldenen Palme in Cannes viel kritisiert. Am Besten ihr bildet euch eine eigene Meinung!

Text: Caroline Lecoq

Spieltermin:
Freitag, 28.10.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon