aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

I killed my mother

Originaltitel: J'ai tué ma mère

Regie&Buch: Xavier Dolan Kamera: Stéphanie Weber-Biron Musik: Nicholas Savard-L'Herbier Darsteller: Anne Dorval, Xavier Dolan, Francois Arnaud, Suzanne Clement, Patricia Tulsane Produktion: CAN, 2009 Länge: 96 min. Fassung: 35 mm, DF

Der 16-jährige Hubert (XD) hasst alles an seiner allein erziehenden Mutter Chantale (AD). Von ihrem schlechten Kleidergeschmack bis zum lauten Schmatzen beim Essen und den Krümeln im Mundwinkel, vor allem ihre Manipulationsgabe erbost den Jungen. Parallel zu den ständigen Zankereien, kommt auch noch Huberts erste Liebe hinzu, die für weitere Spannungen zwischen Hubert und seiner Mutter sorgt. Xavier Dolan war gerade einmal 19 Jahre alt, als er mit dem kleinen Independent-Coming-of-Age-Film I killed my mother sein Regiedebüt produzierte und inszenierte sowie auch gleich selbst die Hauptrolle darin übernahm. Auch die anderen Darsteller des Films hat Dolan weitgehend aus seinem Bekanntenkreis rekrutiert. Mit einem Budget von 800.000 US-Dollar, gelang es Dolan einen Film zu produzieren, der aber keinesfalls den Eindruck einer "low budget"-Produktion erweckt. Ganz im Gegenteil, der Film überzeugt durch grandiose Dialoge und sehr gute schauspielerische Leistungen. Durch die Auswahl der Musik und die gut inszenierten Bilder wird eine originelle Atmosphäre geschaffen.

Text: Daniel Wurzer

Spieltermin:
Freitag, 11.11.2011 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon