aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Amores Perros

Regie: Alejandro González Iñárritu Buch: Guillermo Arriaga Jordan Kamera: Rodrigo Prieto Darsteller: Emilio Echevarriá, Gael Garcia Vernal, Goya Toledo Produktion: Mexiko, 2000 Länge: 147 min. Fassung: 35mm, OmU,

Drei Geschichten aus dem Moloch Mexiko-City: Szenarien aus verschiedenen sozialen Zusammenhängen, in denen es um Einsamkeit, Scheitern und den Kampf ums Überleben geht. Erzählt werden die Lebensgeschichten von drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Octavio (GGB), ein Jugendlicher aus einem armen Stadtviertel, träumt vom Reichtum durch illegale Hundekämpfe; das Model Valeria (GT) wird durch einen Unfall gelähmt; ein Stadtstreicher (EE) mit dubioser Vergangenheit versucht ein neues Leben zu beginnen. Das Leben dieser Drei wird durch eine schicksalhafte Begegnung miteinander verknüpft. Eine Gemeinsamkeit der Charaktere ist, dass sie alle eine besondere Beziehung zu ihren Hunden haben, welche hier auf ganz unterschiedliche Weise als Symbole für Hoffnungen und Gefühle stehen. Die lose verbundenen Episoden vereint dabei eine aggressive Bildsprache und ein schneller Rhythmus, mit denen das Bild einer entmenschlichten Welt voller zerbrochener Illusionen gezeichnet wird. Ein Erstlingswerk, ausgezeichnet mit dem Preis der Kritikerwoche in Cannes 2000.

Spieltermin:
Donnerstag, 14.11.2002 19:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon