aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Insomnia - Schlaflos

Originaltitel: Insomnia

Regie: Christopher Nolan Buch: Hilary Seitz Kamera: Wally Pfister Musik: David Julyan Darsteller: Al Pacino, Robin Williams, Hilary Swank, Martin Donovan Produktion: USA, 2002 Länge: 112 min. Fassung: Blu-Ray, En. OmU

"Keiner ist so einsam, wie der, der nicht schlafen kann“. Diese Worte darf sich Police-Officer Will Dormer (AP) nachts um 4:17 Uhr anhören, als ihn der unbekannte Mörder am Telefon zappeln lässt. Es ist 4:17 Uhr, aber es ist taghell, denn hier in Alaska ist Mitternachtssonne und Will Dormer, der eigentlich in Los Angeles zu Hause ist, bewegt sich in einem tranceartigen Wachzustand: Tagelange Schlaflosigkeit, zermürbend-endlose „Nächte“, und noch dazu ein ordentliches Päckchen zu tragen.
Denn eigentlich ist Dormer ein Hardboiled-Cop aus dem Bilderbuch, seine Aufklärungsquote in LA ist berüchtigt. Nun aber hat er dort aufgrund eines Vorfalls die Dienstaufsicht am Hals, weshalb seine Vorgesetzten ihn und seinen Kollegen Hap (MD) erstmal aus der Schusslinie bringen wollen und sie in die Einsamkeit Alaskas versetzen, wo sie an einem Mordfall mitarbeiten sollen. Doch kaum dort angekommen, kündigt Hap Will Dormer die Loyalität auf. Als das Polizeiteam in Alaska dem Mörder (RW) dicht auf den Fersen ist, unterläuft Dormer im dichten Nebel der Wälder ein katastrophaler Fehler, den er in Panik zu vertuschen versucht. Und dabei wird er von dem Gejagten beobachtet. Von nun an beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel erster Güte, eine doppelbödige Verstrickung von Abhängigkeiten, bei der sich die nicht untergehende Sonne bald als größter Feind herausstellt. Denn wer nachts nicht schlafen kann, der hat verdammt viel Zeit zum Nachdenken...

Die Figur des Officers Will Dormer (gelungenes Wortspiel, Mr. Nolan!) gehört, das muss man einfach so sagen, zu Al Pacinos besten schauspielerischen Leistungen. Unglaublich, wie jede noch so kleine Bewegung, jeder Blick, jede Gestik perfekt sitzt. Den psychischen Niedergang des Cops, die Zerfallserscheinungen macht er förmlich greifbar und vermittelt uns so eine erdrückende Beklommenheit mit der in bläuliches Zwielicht getauchten, kargen Wildnis Alaskas als perfekte Kulisse. Insomnia ist ein dichter Psychothriller, der sich entlang existenzieller Fragen nach Moral und Gut und Böse entwickelt. Hervorragend inszeniert, gefilmt und gespielt. Unbedingt sehenswert!!

Text: Johannes Litschel

Spieltermin:
Mittwoch, 11.07.2012 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Al. Fucking. Pacino.
 Mittwoch  04.07.2012  20:00 Uhr  DF  Al Pacino - Scarface
 Mittwoch  11.07.2012  20:00 Uhr  En. OmU  Insomnia - Schlaflos
 Mittwoch  18.07.2012  20:00 Uhr  En. OmU  Asphalt-Blüten
 Mittwoch  25.07.2012  20:00 Uhr  En. OmU  An jedem verdammten Sonntag
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon