aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Cinema Jenin

In Anwesenheit des Protagonisten Fakri Hamad

Regie&Buch: Marcus Vetter Kamera: Aleksei Bakri, Mareike Müller, Marcus Vetter Musik: Avi Balleli, Sven Kaiser Produktion: D, 2011 Länge: 96 min. Fassung: BluRay, OmU

Ein Kino mit einer bewegten Geschichte: Im Jahre 1950 wird das Kino in der Stadt Jenin in einer Reihe von 300 Kinos in Palästina eröffnet. Internationale Filme stehen auf dem Programm. Bis 1987 läuft der Betrieb weiter, doch im Jahr des ersten palästinensischen Aufstands gegen Israel, der „Intifada“, wird das „Cinema Jenin“ geschlossen. In den 2000er Jahren ereilt Jenin der Ruf, eine „Terrorhochburg“ zu sein. Dementsprechend werden die Einwohner auch behandelt. Im Jahr 2002 wird ein zwölfjähriger Junge erschossen und sein Vater entscheidet sich dafür, als Geste des Friedens die Organe seines Sohnes für israelische Kinder zu spenden.

Dies ist die Geschichte des Films Das Herz von Jenin von 2007, in dem der Vater des Jungen, Regisseur Marcus Vetter und Fakri Hamad das alte Kino von Jenin entdecken und planen, es wieder aufzubauen. Vor diesem Hintergrund hat Marcus Vetter den Film Cinema Jenin über die Entstehung des gleichnamigen Projektes gedreht. Trotz finanzieller Probleme konnte das Gebäude dank Spenden wiederaufgebaut werden. 2010 dann wurde das „Cinema Jenin“ wiedereröffnet und beherbergt nun nicht nur ein Kino, sondern auch ein Kultur- und Ausbildungszentrum. Der Film zeigt hier eindrücklich, wie ein Kino zur Begegnungsstätte werden und zur Völkerverständigung beitragen kann. Es ist ein Ort geworden, der Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenbringt. Dafür wurden sowohl das Projekt als auch der Film ausgezeichnet. Das „Cinema Jenin“ steht somit für die friedliche Annäherung zwischen zwei verhärteten Fronten. Es wäre wünschenswert, dass sich mehr solche Orte inmitten des israelisch-palästinensischen Konflikts etablieren und Kinos in der ganzen Welt ähnliche neue Aufgaben annehmen würden.

Text: Natalie Kurz

Spieltermin:
Freitag, 23.11.2012 18:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
future. bytes. film. – quo vadis, cinema?
Symposium zum 55. Geburtstag des aka-Filmclubs
 Donnerstag  22.11.2012  19:00 Uhr  stumm  Kurzfilmprogramm: Stummfilmklassiker
 Donnerstag  22.11.2012  20:00 Uhr  stumm  Sherlock Jr.
 Donnerstag  22.11.2012  21:30 Uhr  Dt. OV  M – Eine Stadt sucht einen Mörder
 Freitag  23.11.2012  18:00 Uhr  OmU  Cinema Jenin
 Freitag  23.11.2012  20:00 Uhr  DF  Holy Motors
 Freitag  23.11.2012  22:00 Uhr  Festival  aka-Geburtstagsfeier
 Samstag  24.11.2012  14:00 Uhr  Festival  Digitale Inflation - Nach der Machtergreifung der Pixel
 Samstag  24.11.2012  16:00 Uhr  En. OmU  Side by Side
 Samstag  24.11.2012  19:00 Uhr  DF  Hugo Cabret
 Samstag  24.11.2012  21:30 Uhr  DF  Iron Sky
 Sonntag  25.11.2012  11:00 Uhr  Festival  Öffentliche Matinee
 Sonntag  25.11.2012  14:00 Uhr  Festival  Podiumsdiskussion zur Zukunft des Kinos
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon