aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Submarine

Regie&Buch: Richard Ayoade Kamera: Erik Wilson Musik: Alex Turner, Andrew Hewitt Darsteller: Craig Roberts, Yasmin Paige, Sally Hawkins, Noah Taylor, Paddy Considine Produktion: GB, 2010 Länge: 97 min. Fassung: 35 mm, DF

Oliver Tate (CR) ist 15 Jahre alt und lebt im walisischen Swansea der 80er Jahre. Er weiß vielleicht nicht ganz so viel, wie er glaubt und er ist auch nicht ganz so wichtig für absolut jeden seiner Mitmenschen, wie er glaubt. Und doch: der Träumer hat ein Ziel! Dieses heißt Jordana Bevan (YP) und ist ein außerordentlich schwerer Fall. Von Romantik will sie nichts wissen; ihre Mitschüler zu schikanieren ist schon eher ihre Sache. Mit viel Beharrlichkeit schafft Oliver es schließlich, mehr Zeit mit ihr zu verbringen und dabei lassen beide etwas mehr von ihrem wirklichen Ich durchscheinen. Doch während das Eine auf einem halbwegs guten Weg ist, hat sich bei seinen Eltern, dem ruhigen Meeresbiologen Lloyd (NT) und der gelangweilten Jill (SH), die Routine eingeschlichen. Als dann noch der vermeintliche “Mystiker” Graham Purvis (PC), Jills alter Freund, nebenan einzieht und ihr Interesse wieder aufflackert, sieht Oliver sich gezwungen, etwas zu unternehmen. Und das bleibt nicht die einzige Herausforderung für ihn.

Mit Submarine hat Regisseur und Autor Richard Ayoade einen sehr farbenfrohen und heiteren Film geschaffen, in dem aber auch Wehmut und Nachdenklichkeit ihren Platz finden. Mit seinem leicht schrägen Stil und den unverwechselbaren Charakteren ist Submarine wirklich ein Fest, was kuriose und schöne Momente angeht. Olivers Weltsicht und sein fortlaufender Kommentar dazu tun ihr Übriges, um den Film von anderen abzuheben. Der Träumer schafft es mit traumwandlerischer Sicherheit, sein Leben zu verkomplizieren und doch hat ihn die Ahnungslosigkeit dieser Lebensphase nicht fest genug im Griff, um aufzugeben.

Vorfilm: Love You More

R: Sam Taylor-Wood B: Patrick Marber K: Seamus McGarvey BSC M: Buzzcocks, Pete Shelley D: Andrea Riseborough, Harry Treadaway, Paul Ritter P: GB 2008 V: 35 mm, En. OmU L: 15 Min.

London im Sommer 1978: Die Klassenkameraden Georgia und Peter entdecken eine gemeinsame Leidenschaft für Musik und für einander durch die letzte Buzzcocks-Single.

Text: Natalie Kurz

Spieltermin:
Dienstag, 13.11.2012 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Time to Be Brave
Coming-of-Age-Geschichten
 Donnerstag  25.10.2012  20:00 Uhr  DF  Merida – Legende der Highlands
 Dienstag  13.11.2012  20:00 Uhr  DF  Submarine
 Montag  10.12.2012  20:00 Uhr  DF  Young Adult
 Mittwoch  16.01.2013  20:00 Uhr  Dt. OV  This Ain’t California
 Donnerstag  07.02.2013  20:00 Uhr  DF  Tomboy
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon