aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Winterdieb

Originaltitel: L'enfant d'en haut

Regie: Ursula Meier Buch: Ursula Meier, Antoine Jaccaud, Gilles Taurand Kamera: Agnés Godárd Musik: John Parish Darsteller: Kacey Mottet Klein, Léa Seydoux, Martin Compston, Gillian Anderson Produktion: CH/F, 2012 Länge: 97 min. Fassung: 35 mm, Fr. OmU

WinterdiebLobende Erwähnung der Internationalen Jury

Fast täglich fährt der zwölfjährige Simon (KMK) mit der Seilbahn in die Berge, wo sich in der Wintersaison reiche Skiurlauber tummeln. Dort durchsucht er unbeaufsichtigte Rucksäcke nach Geld und Essbarem und klaut sündhaft teure Skiausrüstung, die er auf einer Art Schwarzmarkt weiterverkauft. Wenn er gefragt wird, antwortet er, er lebe bei seiner älteren Schwester Louise, die Eltern seien bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Und tatsächlich bewohnt er mit Louise (LS) ein verwahrlostes Apartment in einem trostlosen Hochhaus am Fuße des Berges. Zu ihr führt er ein eigentümliches Verhältnis, das zwischen Zärtlichkeit und plötzlich auftretenden Spannungen hin- und herpendelt, während er versucht durch den Verkauf des Diebesguts den Lebensunterhalt für beide zu finanzieren, wodurch die Rollen in der „Familie“ manchmal geradezu absurd ins Gegenteil verkehrt werden. Das Ganze kann nicht ewig gut gehen und während sich Simon mehr und mehr in Probleme hineinmanövriert, verkompliziert sich auch noch die Beziehung zu Louise.

Winterdieb galt im Berlinale-Wettbewerb 2012 lange als der Favorit auf den Goldenen Bären, musste sich dann aber „nur“ mit einer Lobenden Erwähnung zufrieden geben. Der Film ist ein mitunter bitterböses Sozialdrama, das Widersprüche in einer scheinbar wohlhabenden Welt aufdeckt und damit einen ungewohnten Blick auf die Schweiz als Land des Wohlstands wirft. Der Skilift dient dabei nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern auch als Symbolik eines Bindeglieds zwischen den zwei Polen einer Gesellschaft. An heißen Sommertagen sorgt der Film außerdem nicht nur aufgrund des winterlichen Settings durchaus für ein bisschen Abkühlung.

Text: Johannes Litschel

Spieltermin:
Dienstag, 16.07.2013 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Das Rennen um den Goldenen Bären
Best of Berlinale-Wettbewerb 2012
 Dienstag  23.04.2013  20:00 Uhr  Dt. OV  Was bleibt
 Dienstag  02.07.2013  20:00 Uhr  It. OmU  Cäsar muss sterben
 Dienstag  09.07.2013  20:00 Uhr  Port. OmU  Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld
 Dienstag  16.07.2013  20:00 Uhr  Fr. OmU  Winterdieb
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon