aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Elling

Regie: Petter Naess Buch: Ingvar Ambjörnsen (novel) Axel Hellstenius Kamera: Svein Krövel Musik: Lars Lillo-Stenberg Darsteller: Per Christian Ellefsen, Sven Nordin, Marit Pia Jacobsen, Jomit Örgen Langhelle Produktion: Norwegen, 2001 Länge: 88 min. Fassung: 35mm, OmU

Endlich hat es mal wieder ein norwegischer Film in unsre Kinos geschafft und auch dieser ist wieder etwas ganz besonderes. Der Titelheld Elling lebt glücklich und zurückgezogen mit seiner Mutter. Er ist 40, hilflos und ängstlich, als sie stirbt. So nett er es vom norwegischen Staat auch findet, dass der sich um Leute wie ihn kümmert, so viel lieber wäre ihm doch seine Ruhe. Er möchte nicht mit fremden Menschen über sein Privatleben sprechen, und so gewitzt wie er solche Kommentare formuliert, kann man ihm nur recht geben. Er freundet sich schließlich in der Psychiatrie mit seinem Zimmergenossen Kjell Bjarne an, einem kräftigen und einfältigen Gleichaltrigen aus schwierigen Familienverhältnissen. In dessen Gesellschaft fühlt sich der schmächtige Elling sicherer. Dafür ist er wiederum der Denker für Kjell, der sich auch gerne seine Geschichten anhört. Da sie sich so gut ergänzen, wird ihnen eine Wohnung in Oslo zur Verfügung gestellt, wo sie mit Hilfe des Sozialarbeiters Frank lernen sollen, im Alltag zu bestehen. Jeder Gang nach draußen kostet anfangs unendliche Überwindung und Telefonklingeln oder Klopfen an der Tür ist unvorstellbar bedrohlich für die beiden. Es ist ein großer Verdienst des Films, dass er seine Figuren, obwohl wir über ihre Erlebnisse lachen, doch nie selbst der Lächerlichkeit preis gibt und man tatsächlich mit ihnen fühlen kann. Deshalb ist man auch am Ende des Films so glücklich, wenn jeder seine Berufung gefunden hat. Schaut euch an, wie das im Einzelnen aussieht, es lohnt sich!

Text: AD

Spieltermin:
Dienstag, 26.11.2002 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon