aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

La Dolce Vita

Regie: Federico Fellini Buch: Federico Fellini, Ennio Flaiano, Tulio Pinelli Kamera: Otello Martelli Musik: Nino Rota Darsteller: Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée, Yvonne Furneaux, Magali Noël Produktion: I, 1960 Länge: 174 min. Fassung: 35 mm, DF

Anita Ekberg im Trevi Brunnen. Diese Szene ist weltberühmt. Jedoch ist sie nicht der einzige Grund weswegen man Das süße Leben sehen sollte. Das Leben von dem der Film erzählt, ist das der römischen High Society der fünfziger Jahre, festgehalten vom Frauenhelden Marcello Rubini (Marcello Mastroianni) und seinem Fotografen Paparazzo (der Begriff wurde durch diesen Film geprägt). Was sich wie eine Art Dokumentarfilm anhören könnte, ist in Wirklichkeit eine Analyse der existenziellen Probleme des Hauptdarstellers, der sich sein ganzes Leben lang nur einem vergänglichen und hohlen Spektakel gewidmet hat. Sein Streben gilt der Welt des Glamours und des Gossips, deren innerliche Leere er eigentlich verachtet, der er sich aber trotzdem nicht entziehen kann. Das mit beißendem Witz inszenierte Gesellschaftsporträt zeigt sich als skandalöse Satire und Kritik an einer Scheinwelt.

Text: Giorgio Chiara

Spieltermin:
Mittwoch, 18.12.2013 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Italienisches Kino
 Mittwoch  27.11.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  La Strada - Das Lied der Straße
 Mittwoch  04.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  Rom, offene Stadt
 Mittwoch  11.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, It. OmU  Habemus Papam – Ein Papst büxt aus
 Mittwoch  18.12.2013  20:00 Uhr  35 mm, DF  La Dolce Vita
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon