aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Westfront 1918

Beginn 19:30, mit Einführung -- Dieser Film läuft im Kommunalen Kino Freiburg!

Regie: Georg Wilhelm Pabst Buch: Ladislaus Vajda, Peter Martin Lampel Kamera: Fritz Arno Wagner Musik: Alexander Laszlo Darsteller: Fritz Kampers, Gustav Diessl, Hans Joachim Moebis, Claus Clausen, Jackie Monnier, Hanna Hoessrich, Else Heller, Carl Ballhaus Produktion: D, 1930 Länge: 97 min. Fassung: s/w, 35 mm, Dt. OV

Westfront 1918Hinweis: An diesem Abend verkaufen wir im Kommunalen Kino keine Ausweise! Bereits erworbene aka-Ausweise behalten ihre Gültigkeit, Eintritt dann 1,50€. Eintritt auch ohne aka-Ausweise zum KoKi-Preis möglich (4,- erm.) - Reservierung unter 0761 - 459800-22 empfohlen!

Die fröhliche Feier, auf der sich vier befreundete Soldaten -Karl (GD), der Bayer (FK), der Student (HJM) und der Leutnant (CC)- amüsieren, wird jäh durch den dröhnenden Einschlag einer Bombe unterbrochen - die kurze Idylle ist vorbei. Zurück an der Front erwartet sie der unbarmherzige Alltag des Grabenkriegs: Gas-, Artillerie-und Panzerangriffe an der französischen Front. Der Student verliebt sich in das französische Bauernmädchen Yvette. Als drei der Freunde verschüttet werden, gräbt er seine Kameraden wieder aus. Ein anderer der Freunde, Karl, bekommt den lang ersehnten Fronturlaub und fährt nach Hause, nur um seine Frau mit dem Metzgersgesellen zu erwischen und die Erniedrigung seiner Familie durch die Kriegsarmut zu sehen. Verbittert kehrt er zur Front zurück und gerät in einen Großangriff der Franzosen...

Pabsts realistisches Werk entstand als Reaktion auf die um 1930 heraufziehende Remilitarisierung und entstand noch sieben Monate vor dem weltbekannten amerikanischen Antikriegsfilm „Im Westen nichts Neues“. 1933 verhängte das NS-Regime sofort ein Aufführungsverbot über den Film wegen „internationalistischer Antikriegstendenzen“ und weil er, so der Verbotsantrag, "den Wehrwillen des Volkes" gefährden würde. Welches schönere Kompliment könnte man einem Film machen?

Text: Alexander Sancho-Rauschel

Spieltermin:
Dienstag, 03.06.2014 19:30 Uhr, Kommunales Kino !

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Der Schrecken wird 100
Deutschsprachige Filme zum Ersten Weltkrieg und der Zeit davor
 Mittwoch  30.04.2014  20:00 Uhr  Dt. OV  Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte
 Mittwoch  07.05.2014  20:00 Uhr  Dt. OV  Poll
 Mittwoch  21.05.2014  20:00 Uhr  Dt. OV  Majestät brauchen Sonne
 Dienstag  03.06.2014  19:30 Uhr  Dt. OV  Westfront 1918
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon