aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Dead Man

Semesterabschlussfilm

Regie&Buch: Jim Jarmusch Kamera: Robby Müller Musik: Neil Young Darsteller: Johnny Depp, Gary Farmer, Robert Mitchum, John Hurt, Iggy Pop, Gabriel Byrne, Alfred Molina Produktion: USA/ D, 1995 Länge: 121 min. Fassung: 35 mm, En. OmU

Was für ein Film! Dem Ausruf folgt gleich eine Frage: Was für ein Film eigentlich ist das? Ein Western? Schon. Ein metaphysisches Road Movie? Ganz klar! Ein ästhetisch ausgefeiltes Kunstwerk in perfektem Schwarz-Weiß? Ohne Zweifel! Oder einfach ein großartiger Musikfilm, der den unglaublichen Sound von Neil Youngs wundervoll schraddelnder Gitarre mit genau den richtigen Bildern untermalt?

Eine Story hat der Film, der aka-intern zu den meistgenannten Lieblingsfilmen gehört, aber auch. Und auch diese lässt mehrere Interpretationen zu, genau so wie jede gute Filmstory: Ein junger Mann, William Blake (JD), ausgebildet im zivilisierten Osten, reist mit dem Zug von Cleveland in den Westen, damals, als er noch wild war. Sein Trip führt in Schritt für Schritt von der Zivilisation in die Wildnis, bis in das dreckige und bösartige Provinznest Machine. Dort soll unser Held wider Willen eine Stelle als Buchhalter anzutreten. Den Job bekommt er nicht, dafür so manches andere: Nach einer turbulenten Nacht hat er eine Kugel im Leib, muss Hals über Kopf flüchten und wird unfreiwillig zum gesuchten und gejagten Killer. Verfolgt von drei skurrilen Kopfgeldjägern flieht er in die dichten Wälder Arizonas, wo er auf den philosophischen Indianer Nobody (GF) trifft, einen belesenen Schamanen, der ihn für den berühmten englischen Poeten gleichen Namens hält. Da sich die tief sitzende Kugel nicht entfernen lässt, begleitet der hartnäckige Nobody den schon halbtoten Buchhalter auf seiner abenteuerlichen letzten Reise, die ihm unfreiwillig den Ruf eines gefürchteten Revolverhelden einbringt.

Der mystische Trip durch die Wildnis des Westens entwickelt einen fast hypnotischen Sog, eine Reise zwischen Diesseits und Jenseits mit großartigen Darstellern, die man unbedingt auf der großen Leinwand erleben sollte!

Text: Alexander Sancho-Rauschel

Spieltermin:
Mittwoch, 30.07.2014 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon