aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lebanon

Regie&Buch: Samuel Maoz Kamera: Giora Bejach Darsteller: Yoav Donat, Itay Tiran, Oshri Cohen Produktion: IL/ D/ F/ RL, 2009 Länge: 93 min. Fassung: DCP, DF

Schmulik (Yoav Donat) ist der neue Schütze in der Panzertruppe. Wirklich leiden können sie sich nicht, die Soldaten des Panzers, der unter dem Codenamen „Nashorn“ läuft. Schmulik ist zum ersten Mal im Krieg, vorher hatte er nur auf Fässer geschossen. Im Gegensatz dazu ist Hertzel (Oshri Cohen) auf seiner letzten Mission, und möchte nur noch nach Hause. Assi (Itay Tiran) der Kommandant des Panzers, hat also keinen einfachen Job. Zusammen mit einer Infanterie-Einheit haben sie den Auftrag, eine feindliche Stadt zu durchsuchen. Der Zuschauer sieht dabei alles aus der Perspektive des Schützen Schmulik. Der Zuschauer verlässt für keinen Moment des Films den Innenraum des Panzers. Man sieht die Soldaten nie wirklich ganz, immer nur Teile ihres Gesichts. Am Ende findet sich die Panzertruppe in einer einer ausweglosen Situation wieder. Sie kämpfen nicht mehr für höhere Ideale, sondern allen um ihr Überleben.

Der Film von Samuel Maosz zeigt auf eine klaustrophobische und intensive Weise die Schrecken des Krieges. 25 Jahre nach seiner eigenen Erfahrung im Libanonkrieg beschloss er, diesen Film zu machen. Lebanon gewann als erster israelische Produktion den goldenen Löwen in Venedig.

Text: Michael Griff

Spieltermin:
Dienstag, 18.11.2014 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Israel und der Nahost-Konflikt
 Dienstag  28.10.2014  20:00 Uhr  Hebr. OmU  Waltz with Bashir
 Dienstag  04.11.2014  20:00 Uhr  Hebr./En. OmeU  Töte zuerst - Der israelische Geheimdienst
 Dienstag  11.11.2014  20:00 Uhr  En. OmU  München
 Dienstag  18.11.2014  20:00 Uhr  DF  Lebanon
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon