aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Birdy

Regie: Alan Parker Buch: Sandy Kroopf, Jack Behr, nach einem Roman von William Wharton Kamera: Michael Seresin, David Butler M: Peter Gabriel Darsteller: Mathew Modine, Nicolas Cage, John Harkins, Sandy Baron, Karen Young, Dolores Sage Produktion: USA, 1984/85 Länge: 120 min. Fassung: 35mm, 16mm, OF

Ein im Vietnam-Krieg verwundeter Mann wird in ein psychiatrisches Militärkrankenhaus geschickt, um das rätselhafte Verhalten seines Jugendfreundes Birdy (MM) aufzuklären. Dieser hat sich nach einem Helikopter-Unfall in eine autistische Haltung zurückgezogen. Sein bester Freund Al (NC) versucht Birdy durch das Erzählen gemeinsamer Kindheits- und Jugenderlebnisse in die Realität zurückzuholen. Im Laufe der Zeit wird klar, dass der Krieg auch bei Al deutliche Spuren hinterlassen hat. Als Birdy keinerlei Anzeichen einer Besserung zeigt, zweifelt der Psychiater Dr. Weiss (JH)an der Wirksamkeit der Gespräche zwischen den beiden Freunden und droht Al nach Hause zu schicken.“Birdy” handelt von einer tiefen Männerfreundschaft und repräsentiert den Bewusstheitszustand einer Generation, die von ihrer Regierung in einen sinnlosen Krieg geschickt und mit den verheerenden Auswirkungen auf ihr Leben allein gelassen wurde.

Spieltermin:
Dienstag, 10.12.2002 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon