aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Das grüne Leuchten

Originaltitel: Le Rayon Vert

Regie: Eric Rohmer Buch: Eric Rohmer, Marie Rivière Kamera: Sophie Maintigneux Musik: Jean-Louis Valéro Darsteller: Marie Rivière, Sylvie Richez, Eric Hamm, Vincent Gauthier Produktion: F, 1986 Länge: 98 min. Fassung: DCP, Fr. OmU

Zum Start der Sommerferien wird die junge Sekretärin Delphine (MR) von ihrem Freund verlassen und auch der geplante Urlaub mit einer Freundin fällt ins Wasser. Aber jetzt sind eben Sommerferien - nicht die beste Zeit, um allein zu sein. Von eigenwilliger Natur tut sich Delphine jedoch schwer, Flirts zu erwidern oder Ratschläge zur Urlaubsgestaltung anzunehmen. Dann fährt sie doch zu Bekannten, flieht wieder und reist alleine weiter nach Biarritz. Stets ist sie unzufrieden mit den Möglichkeiten, die sich ihr eröffnen, gefangen in bitterem Stillstand. Doch in grüner Farbe begegnet ihr immer wieder die Hoffnung auf Befreiung...

In einem Artikel für das n+1-Magazin bezeichnete Damion Searls Das grüne Leuchten als Rohmers Studie der Stasis und seinen allegorischsten Film. "Träfen wir einen allegorischen Charakter im wirklichen Leben, würde er von einer versteckten, privaten Kraft getrieben scheinen", zitiert Searls aus Angus Fletchers Buch Allegory. Nun haben Rohmers Filme die besondere Qualität, dass man ihren Figuren tatsächlich wie im echten Leben begegnet. Und so erscheint auch Delphine von einer ihr selbst unbekannten Kraft daran gehindert, sich den üblichen gesellschaftlichen Ritualen hinzugeben: Dem Genießen der Aussicht, dem Fleischessen am Grillabend, dem Baden im Meer, dem Urlaubsflirt. Für Delphine ist ihre Stasis eine Qual, doch die Erlösung kann sie nicht zwingen. Searls spricht ihr mit einem Zitat Ralph Waldo Emersons Trost aus: "In Zeiten, in denen wir uns träge fühlten, bemerkten wir im Nachhinein, dass viel erreicht wurde und dass viel in uns begonnen wurde." Für Das grüne Leuchten erhielt Eric Rohmer 1986 den Goldenen Löwen und den FIPRESCI-Preis in
Venedig. Mut sei euch zugesprochen, diesen Film zu besuchen. Er kann viel in euch beginnen.

Text: Max Becker

Spieltermin:
Donnerstag, 09.07.2015 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Und im Leben geht’s oft her wie in einem Film von Rohmer...
 Donnerstag  18.06.2015  20:00 Uhr  Fr. OmU  Die Frau des Fliegers
 Donnerstag  25.06.2015  20:00 Uhr  Fr. OmU  Die schöne Hochzeit
 Donnerstag  02.07.2015  20:00 Uhr  Fr. OmU  Pauline am Strand
 Donnerstag  09.07.2015  20:00 Uhr  Fr. OmU  Das grüne Leuchten
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon