aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Ida

Regie: Paweł Pawlikowski Buch: Rebecca Lenkiewicz, Paweł Pawlikowski Kamera: Łukasz Żal, Ryszard Lenczewski Musik: Kristian Eidnes Andersen Darsteller: Agata Kulesza, Agata Trzebuchowska, Dawid Ogrodnik Produktion: PL/DK , 2013 Länge: 82 min. Fassung: DCP, Poln. OmU

Bevor die junge Nonne Anna (AT) im Polen der 60er Jahre ihr Gelübde ablegen darf, wird sie von ihrer Mutter Oberin zu ihrer einzige lebenden Verwandten geschickt, um diese wichtige Entscheidung mit ihrer Familie besprochen zu haben. Diese Tante, Sovietrichterin Wanda Gruz (AK), zeigt sich äußert überrascht: Anna heiße doch eigentlich Ida und sei Jüdin. Plötzlich mit der Vergangenheit ihrer Familie und des ganzen Landes konfrontiert, begibt sich Ida mit ihrer Tante auf die Suche nach dem Grab ihrer Eltern. Während sie zum ersten Mal die Welt außerhalb des Klosters wahrnimmt, muss sich die "Rote Wanda" einigen bitteren Wahrheiten stellen, die sie lange verdrängt hat.

Völlig zu Recht mit dem Europäischen Filmpreis, dem Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film und dem Auslands-BAFTA ausgezeichnet - Ida ist ein beeindruckendes Stück Kino. Seine schwarz- eißen Bildkompositionen wirken mehr als einmal wie eine Fotokunstband, der ganze Film oft wie ein vergessenes Meisterwerk aus einer untergegangen Ära. Und wer auch immer die Idee hatte, Filmneuling Trzebuchowska für die Rolle des Weltneulings Ida zu besetzen, verdient einen Orden.

Text: Elmar Offenwanger

Spieltermin:
Dienstag, 30.06.2015 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Europäischer Filmpreis 2014
 Dienstag  30.06.2015  20:00 Uhr  Poln. OmU  Ida
 Dienstag  07.07.2015  20:00 Uhr  Russ. OmU  Leviathan
 Dienstag  14.07.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Under the Skin – Tödliche Verführung
 Mittwoch  22.07.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Mr. Turner – Meister des Lichts
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon