aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Taxi Teheran

Originaltitel: Taxi

House Arrest Double Feature - Jafar Panahi

Regie&Buch: Jafar Panahi Kamera: Jafar Panahi Darsteller: Jafar Panahi Produktion: IR, 2015 Länge: 82 min. Fassung: DCP, Pers. OmU

Taxi ist eine Dokumentation über das Leben eines Taxifahrers in Teheran. Dass es sich dabei um Jafar Panahi handelt, der gezwungen ist, sein Geld nun als Taxifahrer zu verdienen, ist purer Zufall und dass manches so aussieht, als wäre es aus einem Drehbuch entstanden, natürlich auch. Es werden mehrere Personen gefilmt, die in sein Taxi einsteigen. Manche scherzen, wieso sich Panahi dauernd verirrt und als Taxifahrer eigentlich eine bessere Ortskenntnis haben sollte. Andere erkennen ihn und wollen ihn für einen Westliche-Filme-Schmuggelring rekrutieren, doch Panahi lehnt dankend ab. Glücklicherweise steigt auch seine Nichte ein, die als Hausaufgabe einen Film drehen soll.

Taxi ist ein weiterer kreativer Protest, der die Absurdität der von der Regierung beschlossenen Urteile zeigen soll. Es wird ein sichtlich besser aufgelegter Panahi gezeigt, welcher sich nicht von dem Berufsverbot unterkriegen zu lassen scheint und immer wieder neue Wege findet, dieses zu umgehen. Für diesen Mut wurde Panahi mit dem Hauptpreis der diesjährigen Berlinale ausgezeichnet.

Zuvor zeigen wir im ersten Teil des Abends um 19:30 Uhr Jafar Panahis THIS IS NOT A FILM (Pers. Om-engl-U) !

Text: Maarten Wissink

Spieltermin:
Freitag, 04.12.2015 21:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon