aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

A Foreign Affair

Regie: Billy Wilder Buch: Charles Brackett, Billy Wilder, Richard L. Breen, Robert Harari, nach einer Vorlage von David Shaw Kamera: Charles B. Lang jr. Musik: Friedrich Holländer Darsteller: Marlene Dietrich, Jean Arthur, John Lund, Millard Mitchell, Peter von Zerneck, Bill Murphy, Stanley Prager, Charles Meredith Produktion: USA, 1948 Länge: 116 min. Fassung: 35mm, OF, s/w

Captain John Pringle (JL) genießt die Zeit im besetzten Nachkriegsberlin, das noch vollständig in Trümmern liegt. Er hat eine heimliche deutsche Geliebte, Erika von Schlütow (MD), und alles läuft gut, bis eines Tages die Kongressabgeordnete Phoebe Frost (JA) auftaucht, um die Moral der Truppen zu heben und einige Ungereimtheiten aufzuklären. Auch dieser Frau ist der Captain nicht abgeneigt, und bald nimmt das Unglück seinen Lauf: Es stellt sich heraus, dass Miss Frost nämlich hinter genau jener Madame von Schlütow („die mit dem Umlaut“) her ist. Als auch noch deren Ex-Geliebter, ein Naziverbrecher, auftaucht, muss der Captain schließlich als Köder herhalten, und alles spitzt sich zu bis zum großen Showdown in dem Nachtclub, wo Erika von Schlütow ein letztes Mal singen wird (und zwar so, wie es eben nur die Dietrich konnte ...).

Das Berlin, das Billy Wilder uns präsentiert, ist traurig, trist und düster. Trümmer überall, Prostituierte, dunkle Nachtclubs; das einzige, was blüht, ist der Schwarzmarkt. Das Nazigespenst ist noch allgegenwärtig (in Eins, zwei, drei wird es nur noch ganz am Rande erscheinen). Eine schwarze Komödie mit einer wahrhaft brillanten Marlene Dietrich.

Spieltermin:
Dienstag, 07.01.2003 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon