aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Koyaanisqatsi

Regie: Godfrey Reggio Buch: Ron Fricke, Michael Hoenig, Godfrey Reggio Kamera: Ron Fricke Musik: Philip Glass Produktion: USA, 1982 Länge: 82 min. Fassung: BluRay, En. OmU

Felszeichnungen der vor 1600 Jahren im heutigen Utah lebenden Fremont-Zivilisation werden langsam eingeblendet. Eine meditative Musik begleitet dieses Bild. Die Einstellung wechselt zu einer Zeitlupenaufnahme einer startenden Rakete. Ohne ein einziges Wort läßt Koyaanisqatsi den Zuschauer über das Verhältnis von Natur und Kultur reflektieren. Die Aufnahmen von Mutter Erde und der modernen industrialisierten Welt, der Einsatz von Zeitraffer und Zeitlupe sind atemberaubend und bis heute wegweisend. Von den ganz langsamen Szenen am Anfang werden die Aufnahmen und der Schnitt immer schneller und hektischer, um die gegenwärtige menschliche Zivilisation in ihrem Kern zu zeigen.

Über sieben Jahre Dreharbeiten brauchten Godfrey Reggio und sein Team (mit Unterstützung u.a. von Francis Ford Coppola und George Lucas) um diesen einzigartigen Dokumentarfilm ohne Dialoge und handelnden Personen ans Licht zu bringen. Die Musik von Philip Glass, von neuauf für den Film komponiert, spielt eine fundamentale Rolle für den dramatischen Aufbau dieser Weltgeschichte.

Text: Giorgio Chiara

Spieltermin:
Dienstag, 17.11.2015 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Kleiner Mensch in der großen Welt
 Dienstag  03.11.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Walhalla Rising
 Dienstag  10.11.2015  20:00 Uhr  stumm  Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens
 Dienstag  17.11.2015  20:00 Uhr  En. OmU  Koyaanisqatsi
 Dienstag  24.11.2015  20:00 Uhr  Dt. OV  Aguirre, der Zorn Gottes
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon