aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Den Menschen so fern

Originaltitel: Loin des hommes

Regie: David Oelhoffen Buch: Antoine Lacomblez, David Oelhoffen, Albert Camus Kamera: Guillaume Deffontaines Musik: Nick Cave, Warren Ellis Darsteller: Viggo Mortensen, Reda Kateb, Djemel Barek Produktion: F, 2014 Länge: 101 min. Fassung: DCP, Arab./ Fr. OmU

Im algerischen Atlasgebirge der 50er ist harte Arbeit nötig, um dem trockenen Boden etwas abzuringen. Die Wege schlängeln sich kilometerweit über steinige Ebenen und Pässe. In dieser Einsamkeit unterrichtet der spanischstämmige Daru (VM) die Kinder der verstreuten umliegenden Dörfer. Sein isoliertes Dasein wird eines Tages durch den Auftrag eines befreundeten Gendarmen unterbrochen. Er trägt ihm auf, den des Mordes beschuldigten Bauern Mohamed (RK) zur nächsten Polizeistation zu bringen. Daru will sich nicht einmischen, doch zwingen ihn aufgebrachte Nachbarn und rachedurstige Verwandte Mohameds, sich der Sache anzunehmen. Er ist entschlossen, Mohamed seiner gerechten Strafe zuzuführen. Doch unterwegs geraten sie sowohl zwischen Fronten des Krieges

Im Kinojahr 2015 wurde David Oelhoffens Film leider oft übersehen und unterschätzt. Albert Camus' Kurzgeschichte Der Gast bietet die Grundlage der existenzialistischen Fragen zu Tradition, Macht, Anteilnahme und Gerechtigkeit. So erreicht der Film über die gesamte Laufzeit eine eigenständige philosophische Ebene. Gleichzeitig ist er auch ein Neo-Western: Eine fast klassische und doch ambivalente Handlung wurde versetzt in die Zeit des algerischen Unabhängigkeitskrieges. Viggo Mortensen und Reda Kateb spielen ihre Außenseiterrollen und die Gegensätze zwischen den Kulturen subtil, aber voll aus. Entstanden ist ein dialogarmer, bildstarker Film über die Hoffnung, dass trotz Differenzen ein Verständnis gegenüber anderen möglich ist.

Text: Natalie Kurz

Spieltermin:
Freitag, 06.05.2016 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon