aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Die 12 Geschworenen

Originaltitel: 12 Angry Men

Regie: Sidney Lumet Buch: Reginald Rose Kamera: Boris Kaufmann Musik: Kenyon Hopkins Darsteller: Henry Fonda, Reginald Rose Produktion: USA, 1957 Länge: 96 min. Fassung: BluRay, En. OmU

A schießt auf B. B ist tot. A wird vor Gericht angeklagt. Wir sind im Amerika der 50er Jahre; dass auf Mord die Todesstrafe folgt, ist üblich. Der Justiz-Thriller Die 12 Geschworenen hinterfragt mit unglaublich vielschichtigen und abwechslungsreichen Charakteren einen der Grundpfeiler der (amerikanischen) Gesellschaft und zwar: Was ist Gerechtigkeit? Und nach welchen objektiven Maßstäben kann ich die Schuld eines Menschen bewerten?

Es ist der heißeste Tag des Jahres. Nach dem sechsten Verhandlungstag ziehen sich die 12 Geschworenen (die grand jury) zurück, um die Schuld oder Unschuld des scheinbar offensichtlichen Falles (siehe 1. Satz) zu bewerten. Alle sind einer Meinung, außer einem: dem Geschworenen Nr. 8, gespielt von Henry Fonda. Der ganze Film spielt in einem Raum, ein sogenanntes Kammerspiel. Eindrucksvoll wird gezeigt, dass Spannung in einem Film nicht nur durch schnelle Kameraführung oder Verfolgungsjagden inszeniert werden kann, sondern vor allem durch intelligente Dialoge und vielschichtige Charaktere. Der Debütspielfilm von Sidney Lumet, der heute als "Meister des Justizfilms" gefeiert wird, lässt einen selbst zum Geschworenen werden. Bis heute wird der Film als ein unverkennbarer Teil der Filmgeschichte gefeiert. Viele Psychologen und Soziologen sehen Die 12 Geschworenen sogar als Teil ihrer Ausbildung an.

Text: Jan Kuzior

Spieltermin:
Freitag, 15.07.2016 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon