aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Tokyo Godfathers

Originaltitel: Tōkyō goddofāzāzu

Regie: Satoshi Kon Buch: Satoshi Kon, Keiko Nobumoto Kamera: Katsutoshi Sugai Musik: Masafumi Mima Darsteller: Tôru Emori, Yoshiaki Umegaki, Aya Okamoto Produktion: J, 2003 Länge: 88 min. Fassung: DCP, Jap. OmU

Als drei Obdachlose auf den Straßen Tokios am Weihnachtsabend ein Baby im Müll finden, verändert sich ihr Leben für immer. Während das neue Jahr näher rückt, tun sich diese drei von der Gesellschaft vergessenen Außenseiter zusammen, das Rätsel des ausgesetzten Mädchens zu lösen und das Schicksal seiner Eltern zu ergründen. Auf ihrem langen Weg werden sie durch scheinbar zufällige Ereignisse und Begegnungen gezwungen, sich mit Ihrer eigenen schmerzlichen Vergangenheit auseinanderzusetzen und lernen dabei, ihrer gemeinsamen Zukunft ins Auge zu sehen.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist Tokyo Godfathers wohl Kons geradlinigster Film, was icht bedeutet, dass die typischen surrealen Elemente völlig fehlen. Doch geht es hier weniger um die Verbindung zwischen Realität und Erinnerung, Traum oder Wahn, als um die Konfrontation einer gegenwärtigen mit einer vergangenen Identität. Wie es sich anfühlt, wenn man plötzlich mit einem bereits hinter sich gelassenen Leben konfrontiert wird und welche Schlüsse sich für die Gegenwart daraus ziehen lassen können, zeigt Kon sehr einfühlsam – eingebettet in ein ungewöhnlich weihnachtliches Tokyo.


Vorfilm: Kleine Brötchen

Regie: Marcus Zilz Produktion: D 2009 Länge: 4 Min.

Manchmal würde man die eigene Unwissensheit gerne verbergen. Das gilt für Trickfilmfiguren genauso wie für echte Menschen.

Text: Christian Iannarone

Spieltermin:
Mittwoch, 01.06.2016 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Satoshi Kon
Das Spiel mit den Träumen
 Mittwoch  25.05.2016  20:00 Uhr  Jap. OmU  Perfect Blue
 Mittwoch  01.06.2016  20:00 Uhr  Jap. OmU  Tokyo Godfathers
 Mittwoch  08.06.2016  20:00 Uhr  Jap. OmU  Paprika
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon