aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Leon der Profi (Directors Cut)

Originaltitel: Leon

Regie&Buch: Luc Besson Kamera: Thierry Arbogast Musik: Eric Serra Darsteller: Jean Reno, Natalie Portman, Gary Oldman, Danny Aiello, Peter Appel Produktion: F, 1994 Länge: 132 min. Fassung: 35mm, OF

Leon (JR) ist ein Profi, wenn es darum geht, für die New Yorker Mafia
Auftragsmorde zu begehen. Ein Meister seines Fachs, das man mit dem
Gewehr zu erlernen beginnt und mit dem Messer zur Vollendung
bringt. Leon ist als Jugendlicher von Sizilien nach New York geflohen
und hat sich dort ganz in den Dienst von Mafia-Boss Tony (DA)

gestellt. Wie das sein Beruf so mit sich bringt, ist Leon ein
Einzelgänger. Außer seinem Chef ist die einzige ?Bezugsperson?, zu der
er eine persönliche Beziehung pflegt, eine Topfpflanze. Seine Arbeit
erledigt er stets tadellos und unfehlbar, was auch auf tagtägliches
Training und ein unauffälliges, diszipliniertes Leben zurückzuführen
ist. Das ändert sich schlagartig, als die zwölfjährige Mathilda (NP)
in Leons Leben tritt und es gehörig verändert. Als er ihr bei einer
Drogenrazzia das Leben rettet, tut er zum ersten Mal etwas für jemand
anderen, ohne dafür bezahlt zu werden. Mit der Figur der Mathilda,
ein durch ihr zerrüttetes Elternhaus und das harte Leben an der
unteren sozialen Grenze New Yorks früh gereiftes Mädchen, versucht Luc
Besson, die sentimentalen Züge seiner Hauptdarsteller
herauszuarbeiten. Nicht unerwähnt bleiben darf auch die Leistung Gary
Oldmans, der mit der Rolle eines leicht psychopatischen, kriminellen
Drogen-fahnders einen weniger sympatischen Part in diesem Film
einnimmt.
Nachdem Jean Reno bereits in Luc Bes-sons Film Nikita die Rolle des
Cleaners übernahm, ist er nun selbst als Killer zu sehen. Wir zeigen
diesen Film im Director?s Cut, der Jean Reno 27 Minuten mehr
Entfaltungsmöglichkeiten gibt, und euch die Chance bietet, den ganzen
Film ungekürzt zu genießen. Mit ganz neuen Sichtweisen New Yorks und
einem stimmungsvollen Soudtrack ein durchweg sehenswerter Film.

Spieltermin:
Donnerstag, 28.06.2001 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon