aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Und erlöse uns nicht von dem Bösen

Originaltitel: Mais ne nous délivrez pas du mal

Mit Einführung zur Filmreihe "Das Böse im Kind"

Buch: Joël Séria Kamera: Marcel Combes Musik: Claude Germain, Dominique Ney Darsteller: Jeanne Goupil, Catherine Wagener, Bernard Dhéran, Gérard Darrieu, Marc Dudicourt, Michel Robin Produktion: F, 1971 Länge: 98 min. Fassung: DVD, Fr. OmU

Anne (JG) und Lore (CW) sind zwei junge Klosterschülerinnen, interessieren sich aber überhaupt nicht für das geistliche Leben. Vielmehr lesen sie obskure Bücher und huldigen Satan. Dazu spielen sie den Erzieherinnen üble Streiche, aber auch das reicht ihnen nicht. Sie wollen in die weite Welt hinaus, vor allem zu den Männern. Nicht aus Liebe oder Lust, sondern aus sadistischen Motiven. Mit Charme, aber auch Verführung gelingt es ihnen, die Erwachsenenwelt erst zu becircen und dann zu terrorisieren.

Joël Sérias Film war und ist ein Skandalfilm erster Güte, denn die Kombination aus jugendlicher Zerbrechlichkeit und Sexualität ist wohl ein zeitloses Problemthema. Aber hier ist es nicht bloß die Lolita-Problematik, sondern die Gewalt, die damit gekoppelt wird. Zwei Mädchen, die in einer schäbigen Welt schäbige Dinge tun. Warum dies so ist, lässt der Film vage, jedoch lässt sich nie leugnen, dass die lüsternen Erwachsenen hier sicher nicht bloß die Opfer sind.

Text: Fabian Lutz

Spieltermin:
Dienstag, 10.01.2017 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Das Böse im Kind
 Dienstag  10.01.2017  20:00 Uhr  Fr. OmU  Und erlöse uns nicht von dem Bösen
 Dienstag  17.01.2017  20:00 Uhr  En. OmU  We Need to Talk About Kevin
 Dienstag  24.01.2017  20:00 Uhr  En. OmU  Der Exorzist
 Dienstag  31.01.2017  20:00 Uhr  En. & Sp. OmU  Ein Kind zu töten…
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon