aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Paterson

Regie&Buch: Jim Jarmusch Kamera: Frederick Elmes Musik: Carter Logan Darsteller: Adam Driver, Golshifteh Farahani Produktion: US/D/F, 2016 Länge: 118 min. Fassung: DCP, En. OmU

In der Stadt Paterson im amerikanischen Rust Belt arbeitet ein Mann namens Paterson (AD) als Busfahrer. Er lebt mit seiner Frau Laura und und deren Hund in einem kleinen Haus, geht am Abend in seine Stammkneipe und mag den Wasserfall des Passaic River, wo er viele seiner Pausen verbringt. Während seiner täglichen Runden lauscht er den kleinen Gesprächen der kleinen Leute im Bus und in seinen Pausen schreibt er Gedichte in sein Notizbuch, wie sie ihm der Tag so zugetragen hat.

Für Fans von Jim Jarmusch dürfte nichtmal zur Frage stehen, ob ihnen Paterson gefällt – der Film ist Jarmusch in Perfektion. Jenen, die mit dem Werk des Regisseurs und Drehbuchschreibers nicht vertraut ist, mag ihre Freude an Poesie als Anhaltspunkt dienen, was sie Paterson abgewinnen können werden, denn Poesie ist es, die den Film durchdringt, formt, und mit Leben füllt. Seine strophengleiche Grundstruktur, sein rhythmisches Fortwähren, sein Auge für das lyrische Detail – all das gruppiert sich um Paterson den Dichter und liefert ihm die Seiten, auf denen er seine wundervoll-wundersamen Gedichte entwirft, in deren Zeilen immer der Einfluss des großes William Carlos Williams zu spüren ist, selbst ein Sohn Patersons, dessen „The Red Wheelbarrow“ hier als Einstimmung dienen mag:

so much depends
upon
a red wheel
barrow
glazed with rain
water
beside the white
chickens.


Vorfilm: Hopfrog

Regie: Leonid Shmelkov Produktion: Russland 2012 Länge: 5 Min.

Hüpfende Monster und ein Hase, ein bisschen Skurrilität und viel Liebe.

Text: Elmar Offenwanger

Spieltermin:
Dienstag, 09.05.2017 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon