aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Nikita

Regie&Buch: Luc Besson Kamera: Thierry Arbogast Musik: Eric Serra Darsteller: Anne Parillaud, Jean-Hugues Anglade, Tcheky Karyo, Jeanne Moreau, Jean Reno, Jean Bouise Produktion: F/I, 1989 Länge: 117 min. Fassung: 35mm, OF

Nikita (AP) hat die Wahl, entweder ihr bereits reserviertes Grab auf
dem städtischen Friedhof - Reihe 8, Nummer 30 - zu beziehen, oder mit
neuer Identität als Agentin für den französischen Geheimdienst zu
arbeiten. Vor diese Entscheidung wird sie gestellt, nachdem sie im
Drogenrausch mit einer Gruppe anderer Abhängiger in eine Pariser

Apotheke eingebrochen ist, um ?Stoff? zu besorgen, und bei der darauf
folgenden Schießerei mit der Polizei einen Beamten erschossen hat. Von
ihrem Betreuer Bob (TK) dazu gedrängt, das Angebot anzunehmen, beginnt
sie wenig motiviert ihre Ausbildung zur Kampfmaschine. Nach ihrer
Bewährungsprüfung wird sie in die ?Freiheit? entlassen, nun als
Krankenschwester Josephine. In einem Supermarkt lernt sie Marco (HA)
kennen und zieht mit ihm zusammen. Anfangs muss sie nur kleine
Handlangerdienste für den Geheimdienst erledigen. Als diese jedoch
immer umfangreicher und gefährlicher werden und sie schließlich dafür
zuständig ist, unliebsame Zeitgenossen aus dem Weg zu räumen, fällt
ihr die Trennung zwischen Auftrag und Privatleben immer schwerer. Ihr
letzter Auftrag, Dokumente ganz unblutig aus einer Botschaft zu
schmuggeln, läuft schief und gerät durch Victor (JR) zum völligen
Desaster. Als auch noch Marco hinter ihr Geheimnis kommt, eskaliert
die Situation.
Luc Besson produzierte mit Nikita einen weiteren Film, der in der
Tradition des jungen französischen Kinos steht, das vor allem durch
rasante Kameraführung und perspektivisch ungewöhnliche Bilder
besticht. Anne Parrillaud meistert ihre schwierige Rolle, für die sie
zwei Jahre lang trainieren musste, mit Bravour - der Zuschauer hat
stets das Gefühl, hautnah mit dabei zu sein.

Spieltermin:
Mittwoch, 04.07.2001 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon