aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

The Disaster Artist

Double-Feature

Regie: James Franco Buch: Scott Neustadter, Michael H. Weber Kamera: Brandon Trost Musik: Dave Porter Darsteller: James Franco, Dave Franco, Seth Rogen Produktion: USA, 2017 Länge: 103 min. Fassung: DCP, En. OmU

Greg (DF) wünscht sich sehnlich eine Karriere als Schauspieler. Als er den älteren Tommy (JF) trifft, den der selbe Traum antreibt, und mit ihm nach Los Angeles zieht, glaubt er sich endlich auf der Erfolgsspur. Doch als die beiden wiederholt von der Traummühle Hollywood abgeschmettert werden, lässt sich Greg auf ein folgenschweres Wagnis ein: Tommy will einfach seinen eigenen Film drehen und diesen mit sich und Greg besetzen... ...und weil wohl nahezu alle, die am Ende in dieser Vorstellung von The Disaster Artist sitzen, spätestens direkt davor The Room gesehen haben, das schon fast unbeschreiblich desaströse Resultat dieses Wagnisses, darf getrost darauf verwiesen sein, dass dieses Wagnis nur in so fern aufgeht, als dass es jetzt sogar einen Film über die totale Katastrophe gibt, in die sich Greg (und alle anderen Beteiligten) hier guter Dinge gestürzt haben. Und immerhin dieser Film ist tatsächlich gelungen – The Disaster Artist ist zugleich als Charakterstudie und als Blick hinter die Kulissen eines implodierenden Filmdrehs sowohl erheiternd als auch erhellend. Wie schon in The Room hängt auch hier die Wirkung des Gesamtwerks zentral an der treibende Kraft des hauptdarstellenden Regisseurs: James Franco schafft es tatsächlich, den schon oft nur parodierten Tommy Wiseau wirklich zu verkörpern. Und am Ende kommt laut Pressestimmen wohl doch so etwas wie ein Plädoyer für das Festhalten an Träumen dabei heraus, aber es muss am Ende doch jede*r mit sich ausmachen, ob nicht der eine oder die andere hier besser beraten gewesen wäre, sich das Desaster zu ersparen. Für uns als Publikum war es das ganze allemal wert – neben dem besten schlechten Film der Welt haben uns diese Träume nun auch noch einen tatsächlich guten Film beschert.

Text: Elmar Offenwanger

Spieltermin:
Freitag, 04.05.2018 21:00 Uhr, Hörsaal 2006
 | 
(als .ics-Datei)

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon