aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

The Killing of a Sacred Deer

Regie: Giorgos Lanthimos Buch: Efthymis Filippou, Giorgos Lanthimos Kamera: Thimios Bakatakis Darsteller: Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan Produktion: IRL/UK, 2017 Länge: 121 min. Fassung: DCP, En. OmU

DeerDas anscheinend mustergültige Leben des erfolgreichen Chirurgen Steven(CF) und seiner Familie zerfällt binnen kürzester Zeit zur antiken Tragödie, als der seltsame Junge Martin (BK), dessen Vater einst auf Stevens Operationstisch verstarb, ihnen eine düstere Prophezeihung spricht und zur Besänftigung dieses Schicksals ein schreckliches Blutopfer verlangt. Mit The Killing of a Sacred Deer verlegt Lanthimos meisterhaft die Motivik des antiken Iphigeniedramas (bzw. der biblischen Abrahamsage) in die ihr so antithetische Lebenswelt modern-westlicher Oberschichtler. Der Zusammenprall dieser urtümlich-mystischen Tragik mit der kalten Oberflächlichkeit einer Lebenslüge, die sich nie wirklich ganz glaubhaft als echtes Leben tarnen kann, führt uns tief ins Reich des psychologischen Horrorkinos. Lanthimos beweist einmal mehr sein feines Gespür für die richtige Balance aus bösartigem Humor und menschlichem Abgrund und The Killing of a Sacred Deer entfaltet über seine volle Länge eine Atmosphäre allzu vertrauter Leere, die dem vormodernen Wahn nichts entgegenzusetzen weiß, als er in Martins Gestalt unvorhersehbar über sie hereinbricht. Eine Wucht.

Text: Elmar Offenwanger

Spieltermin:
Donnerstag, 17.01.2019 20:00 Uhr, Hörsaal 2006
 | 
(als .ics-Datei)

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon