aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Glücklich wie Lazzaro

Originaltitel: Lazzaro felice

Regie&Buch: Alice Rohrwacher Kamera: Hélène Louvart Musik: Christophe Giovannoni Darsteller: Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Agnese Graziani, Tommaso Ragno Produktion: I/CH/F/D, 2018 Länge: 125 min. Fassung: DCP, Ital. OmU

Auf Lazzaro lastet so Einiges. Unbefangen, offen und sanftmütig, wie er erscheint, wenn er mit großen Kulleraugen in die Filmwelt schaut, ist er ein willkommener Packesel für die anderen Bewohner des in einem abgelegenen Tal liegenden Dorfes, über das eine bitterböse, feudale Marchesa wacht und alles und jeden unterjocht. Ohne Zögern aber übernimmt Lazzaro Extralasten, klagt nicht, braucht nichts: keinen Besitz, kein Zimmer, Essen nur wenn es übriggeblieben ist. Sein Verhalten weist ihn als eine sakrale Gestalt aus, jedoch keine, die durch überirdische Taten glänzt, sondern durch die Absenz jeglicher Selbstbezüglichkeit, durch Neugier und Ehrfurcht. Alice Rohrwacher knüpft in dieser ersten Phase des Films an klassische, neorealistische Darstellungen der ruralen Gesellschaft an, nur wirkt es hier noch ein bisschen anachronistischer, gar märchenhafter als bei den grauen Eminenzen des italienischen Kinos. Auch mit seinem zweiten Bezugspunkt, der christlichen Religion, der Schönheit ihrer Gleichnisse und der Kategorie ‚Wunder‘, knüpft Lazzaro an eine lange Tradition italienischer Filmkunst an. Der Regisseurin gelingt es mit spielerischer Leichtigkeit, der Handlung einen Zeitsprung und einen Schauplatzwechsel zu verpassen und trotzdem den flow zu wahren, Traumwelten und Realität in einem magischen Realismus zusammenzuführen und dies in wunderschön leuchtenden Super-16-Bildern festzuhalten. Für die Goldene Palme hat es für Lazzaro, entgegen der herrschenden Kritikermeinung, nicht gereicht. Gleichwohl ist er eine ungemein kluge Parabel, eine Heiligengeschichte ohne special effects, angesiedelt in der korrumpierten Welt bröselnder Grandezza.

Text: Johannes Graetschel

Spieltermin:
Dienstag, 08.01.2019 20:00 Uhr, Hörsaal 2006
 | 
(als .ics-Datei)

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Best of Cannes 2018
 Mittwoch  31.10.2018  19:01 Uhr  En. OmU  Mandy
 Dienstag  08.01.2019  20:00 Uhr  Ital. OmU  Glücklich wie Lazzaro
 Dienstag  15.01.2019  20:00 Uhr  En. OmU  BlacKkKlansman
 Dienstag  29.01.2019  20:00 Uhr  Fr/Fläm/En OmU  Girl
News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon