aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lux - Krieger des Lichts

Regie&Buch: Daniel Wild Kamera: Yannick Bonica Musik: Bastian Emig Darsteller: Franz Rogowski, Heiko Pinkowski, Tilmann Strauss, Eva Weißenborn, Kristin Suckow Produktion: D, 2018 Länge: 104 min. Fassung: DCP, Dt. OV

luxBatman hat seine Gadgets, Superman kann fliegen und Wonderwoman übermenschliche Kräfte. Und Lux? Wer ist der neue Stern am Superheldenhimmel? Und was sind seine Fähigkeiten? Kann er gebündelte Lichtstrahlen auf seine Feinde schießen? Oder mit seinen Superaugen alles und jeden durchleuchten? Nichts davon! Lux (FR) heißt im eigentlichen Leben Torsten, lebt mit seiner Mutter im Osten Berlins und arbeitet im Großhandel. Am Feierabend zieht er im Superheldenkostüm durch sein Stadtviertel, bekämpft dabei aber keine Schurken oder rettet Menschen aus brennenden Häusern, sondern versorgt Obdachlose mit Essen und Sanitärartikeln, redet mit den Menschen über ihre Probleme oder räumt den Müll von der Straße. Lux ist ein Real Life Superhero. Torsten alias Lux wird grandios von Franz Rogowski, European Shooting Star 2018, verkörpert, der das Publikum manchmal vergessen lässt, dass Lux – Krieger des Lichts trotz aller dokumentarischer Kunstgriffe nur Fiktion ist. Ebenso wie Torsten auf der Suche nach seinem wahren Ich zum Superheldenkostüm greift, so kommt auch der Film selbst in einer Art Maskerade daher. Zwischen Mockumentary und klassischer Medien-Satire, zwischen Superheldenfilm und Tragikomödie springt Lux – Krieger des Lichts mühelos zwischen den Genres hin und her und bleibt sich dabei dennoch treu. Einen authentischeren Superhelden hat man im Kino noch nicht gesehen.

Spieltermin:
Dienstag, 05.02.2019 20:00 Uhr, Hörsaal 2006
 | 
(als .ics-Datei)

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon