aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Hana

Originaltitel: Hana yori mo naho

Regie&Buch: Hirokazu Koreeda Kamera: Yukata Yamasaki Musik: Tablatura Darsteller: Jun’ichi Okada, Rie Miyazawa, Tadanabu Asano, Arata Furata Produktion: JAP, 2006 Länge: 127 min. Fassung: DVD, Jap. OmU

Im Jahre 1702 kommt der junge Samurai Aoki Soza (JO) nach Edo (das heutige Tokyo), um den Mord an seinem Vater zu rächen. Doch zuerst muss er die Mörder finden. Dazu quartiert er sich in einem billigen Mietshaus in einem Armenviertel ein und macht sich auf die Suche. Doch zunehmend kommt er mit seinen Nachbar*innen in Kontakt, den Säufern, Lumpensammlern, Witwen und Lebemädchen des Viertels. Nach und nach schließt er Freundschaften und verliebt sich. Die Pflicht zur Rache wird immer mehr zu einer Last…

Wer in einem japanischen Historienfilm ständig schwertschwingende Samurai erwartet, wird überrascht sein. Denn gekämpft wird in Hana nicht viel. Im Gegenteil, die Vorstellung, für die „Ehre“ das eigene Leben aufs Spiel zu setzen, erscheint im Film zunehmend absurd. Mit sanfter Komik erzählt der Film vielmehr von den sozialen Beziehungen in dem Viertel, die für Aoki im Laufe eines Frühlings zunehmend zu einer neuen Familie werden. Die erblühende Kirschblüte, die von Kameramann Yukata Yamasaki in herrliche Bilder gegossen wird, wird zum Symbol des neu aufblühenden Aoki.

Text: Sebastian Petznick

Spieltermin:
Donnerstag, 02.05.2019 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Hirokazu Koreeda
 Donnerstag  25.04.2019  20:00 Uhr  Jap. OmU  Shoplifters - Familienbande
 Donnerstag  02.05.2019  20:00 Uhr  Jap. OmU  Hana
 Donnerstag  09.05.2019  20:00 Uhr  Jap. OmU  Like Father, like Son
 Donnerstag  16.05.2019  20:00 Uhr  Jap. OmU  Still Walking
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon