aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Fanny und Alexander

Originaltitel: Fanny och Alexander

Weihnachtsfilm

Regie&Buch: Ingmar Bergman Kamera: Sven Nykvist Musik: Daniel Bell Darsteller: Bertil Guve, Pernilla Allwin, Erland Josephson, Gunn Wållgren Produktion: S, 1982 Länge: 188 min. Fassung: BluRay, Swe. OmU

Der letzte Kinofilm Ingmar Bergmans ist auch eines seiner vielschichtigsten und besten Werke. Erzählt wird ein Ausschnitt aus dem Leben der großbürgerlichen Familie Ekdahl im Schweden des frühen 20. Jahrhunderts. An Weihnachten findet sich die gesamte Familie zum Fest zusammen, Großmutter und Familienoberhaupt Helena sowie ihre drei Söhne Oscar, Gustav und Carl und deren Ehefrauen Emilie, Mona und Lydia. Oscar und Emilie haben zwei Kinder, Fanny und Alexander. Während des Weihnachtsfests werden die Gräben innerhalb der Familie sichtbar, unterschiedliche Weltansichten und Lebensweisen, vor allem was Liebhaber(innen) angeht, führen zu Streit und (privaten) Geständnissen unter den Ehepartnern.

Der Film erzählt daraufhin die wendungsreiche Geschichte der beiden Kinder, die durch einen Schicksalsschlag in der Familie nach dem weihnachtlichen Fest mit einer drastischen Veränderung leben müssen. Hier greift Ingmar Bergman autobiographische Elemente auf und verarbeitet die eigene Kindheit und Jugend mit Erinnerungen an glückliche und angstvolle Momente. Verweise auf August Strindberg, Shakespeare und die traumwandlerischen Pfade eines Buñuel machen aus diesem Film einen wahrlich großen Weihnachtsfilm, der nicht nur durch das sinnliche und detailverliebte Schauspiel zu fesseln und unterhalten vermag, sondern sich auch den großen Fragen um Familie, Erinnerung und Verantwortung stellt.

Text: Dominik Schröder

Spieltermin:
Donnerstag, 19.12.2019 20:00 Uhr, GHS der Biologie

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon