aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Rocketman

Regie: Dexter Fletcher Buch: Lee Hall Kamera: George Richmond Musik: Matthew Margeson Darsteller: Taron Egerton, Jamie Bell,Richard Madden, Bryce Dallas Howard, Gemma Jones, Charlie Rowe Produktion: USA/UK, 2019 Länge: 121 min. Fassung: DCP, En. OmU

RocketmanReginald Dwight (TE) hat nur ein Ziel: Musiker zu werden! Als er zum ersten Mal Klavierunterricht erhält und später erste Songs mit seinem Freund Bernie Taupin (JB) schreibt, scheint sein Glück perfekt. Doch da stehen ihm zum einen seine sture und strenge Mutter Sheila (BDH) sowie sein bürgerlicher Name im Weg. Als er sich in Elton John umbenennt, scheint sein Weg nach oben geebnet. Was kommt, scheint zunächst typisch für jeden Musiker in den ersten Jahren: Tourneen, Alben, erste Erfolge – soweit so gut. Würde dies jedoch nicht von seinen ständigen Rückfällen mit Drogen und Alkohol sowie seine Homosexualität immer wieder in den Hintergrund verdrängt werden.

Wow! Anders kann man Rocketman von Dexter Fletcher nicht in einem Wort beschreiben! Dabei zeigt der Regisseur, dass er mehr kann, als nur die letzten 10 Minuten von „Bohemian Rhapsody“ zu inszenieren. Dies liegt zum einen an einem sehr stark aufspielenden Taron Egerton. Er zeigt seine ganze Palette an schauspielerischem, aber auch musikalischen Können, womit man schon beim nächsten Merkmal dieses Streifens wäre: der Musik. Elton John höchstpersönlich wollte, dass Egerton eine eigene Version aus seinen Liedern macht und ihn nicht eins zu eins kopieren soll. Das dies und das starke Drehbuch mehr als gelungen sind, zeigt „Rocketman“ auf eindrucksvolle sowie einzigartige Art und Weise in seiner Inszenierung und mit seinem Cast!

Text: Philipp Findling

Spieltermin:
Dienstag, 05.11.2019 20:00 Uhr, GHS der Biologie
 | 
(als .ics-Datei)

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon