aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Ayanda

Regie: Sara Blecher Buch: Trisha Malone Kamera: Jonathan Kovel Darsteller: Fulu Mughovani, OC Ukeje, Nthati Moshesh Produktion: ZA, 2015 Länge: 105 min. Fassung: DCP, En. OmU

AyandaDie 21-jährige Ayanda (FM) führt nach dem Tod ihres Vaters dessen Autowerkstatt weiter. Als sie von ihrem Onkel gedrängt wird diese zu schließen, muss sie sich etwas einfallen lassen: Gemeinsam mit ihrem Freund David (OCU) möchte sie Oldtimer aufkaufen, diese sanieren und anschließend weiterverkaufen. Dabei stößt sie unter anderem auf Widerstände, da ihr als Frau nicht zugetraut wird, ein solches Unternehmen auf die Beine zu stellen.

Die südafrikanische Regisseurin Sara Blecher erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich in einer männerdominierten Domäne mit ihren Ideen durchsetzen möchte. Dabei wird einerseits deutlich, dass Südafrika immer noch ein stark patriarchal geprägtes Land ist, andererseits zeigt sie aber auch, dass immer mehr Frauen im Land ihre kreative Stimme erheben und sich gegen die gesellschaftlichen Zwänge durchzusetzen versuchen.

Text: Raphael Steinhilber

Spieltermin:
Donnerstag, 21.11.2019 20:00 Uhr, GHS der Biologie

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Filmkontinent Afrika – Ein Ausschnitt
In Zusammenarbeit mit dem Colloquium Politicum und dem Afrika-Zentrum für Transregionale Forschung an der Universität Freiburg
 Donnerstag  07.11.2019  20:00 Uhr  Arab. OmeU  Khartoum Offside
 Donnerstag  14.11.2019  20:00 Uhr  Frz. OmU  Die Schwarze aus Dakar
 Donnerstag  21.11.2019  20:00 Uhr  En. OmU  Ayanda
 Donnerstag  28.11.2019  20:00 Uhr  Amharisch OmU  Ephraim und das Lamm
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon