aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Schwarze Katze, weißer Kater

Originaltitel: Crna macka, beli mavor

Regie: Emir Kusturica Buch: Gordan Mihic Kamera: Therry Arbogast Musik: Nelle Karajlic, Vogislav Aralica, Defan Sparavalo Darsteller: Bajram Severdzan, Srdan Todorovic, Branka Kativ, Forijan Ajdini, Ljubica Adzovic, Zabit Memedov Produktion: D/F/Jugoslawien, 1997 Länge: 130 min. Fassung: 35mm, OmU

Ein großer Wurf von Kinoromantiker Emir Kustorica. Ursprünglich sollte es eine Doku über Musiker werden, die auf Zigeunerhochzeiten spielen. Doch sein Faible für Außenseiter der Gesellschaft kommt trotzdem zum Tragen. Wie ein Flussfischer auf der Donau hat er ein Garn geknüpft – ein Loblied auf die Lebenslust.

Irgendwo an den Ufern der Donau versucht der chaotische und einfältige Zigeuner Matko (BS), der chronisch pleite ist, ein großes Ding zu drehen. Als Partner sucht er sich gerade den gewieften Gangster Dadan (ST) aus, zu dessen Glück nur noch fehlt, dass er seine kleinwüchsige Schwester „Ladybird“ (LA) an den Mann bringt. Er haut Matko beim Geschäft übers Ohr und fordert als Ausgleich für seinen angeblichen Geldverlust die Hochzeit seiner Schwester mit Matkos verträumtem Sohn (FA). Dieser hat aber gerade schüchterne Gefühle für die vorlaute Kellnerin Ida (B.K.) entwickelt. Und auch Ladybird ist von der arrangierten Ehe keineswegs begeistert, wartet sie doch seit langem auf den Einen, dessen Gesicht ihr im Traum erschien. Und die Geschichte nimmt mit einem berauschenden Realitätsverlust in aberwitzigem Tempo ihren Lauf.

Eine rasante Slapstick – Burleske aus Balkanesien, pralles überschwängliches Kino, ein mitreißender Angriff auf die Sinne. Ein wildes surreales Märchen, in dem zwiebelbärtige Riesen, dieselgetriebene Rollstühle, Trabbi-fressende Schweine und angesägte Donnerbalken vorkommen. Eine märchenhafte Balkanplatte derb und üppig – mit wüsten Gelagen, makabren Gags, irrwitzigen Situationen und lyrischen Momenten – macht die Augen satt und im Herzen glücklich.

Text: KF

Spieltermin:
Dienstag, 17.06.2003 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon