aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lucia und der Sex

Originaltitel: Lucia y el sexo

Regie&Buch: Julio Medem Kamera: Kiko de la Rica Musik: Alberto Iglesias Darsteller: Paz Vega, Tristán Ulloa, Naiwa Nimri, Daniel Freire, Elena Anaya, Javie Cámara Produktion: Spanien, 2001 Länge: 128 min. Fassung: 35mm, OmU

Lucia (PV) arbeitet als Kellnerin im Zentrum von Madrid. Als sie ihre große Liebe, den Schriftsteller Lorenzo (TU), verliert, macht sie sich auf die Suche nach dem Verschwundenen und gelangt so auf eine paradiesisch, schon fast irreale Insel. Dort findet sie, genau wie Carlos (DF), bei Elena (NN) Zuflucht, die auf der Insel in einem einsamen Haus ihre Ruhe sucht. Ohne dass sie es wissen, gibt es zwischen allen Dreien und Lorenzo eine geheimnisvolle Verbindung. Immer mehr erkennt Lucia Ähnlichkeiten zu dem Manuskript das ihr Lorenzo zum Lesen gab, doch ehe sie die Wahrheit erkennt, verschwindet sie selbst in der Geschichte. Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen.

Julio Modem gelingt es durch eine sonderbare Erzählweise voller Rück- und Vorblenden und Romanauszügen, den Zuschauer zu verzaubern. Verwunschen durch die teils lichtdurchströmten teils sommerfarbigen teils erotischen Bilder und absonderliche Handlungen und Geschehnisse, wird man mit offenem Mund den Kinosaal verlassen.

„In Lucia und der Sex kollidieren Sex und Kosmos, Fiktion und Wirklichkeit in wunderlicher Weise.“ (SZ)

Spieltermin:
Mittwoch, 09.07.2003 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Aktueller Spanischer Film
 Mittwoch  09.07.2003  19:30 Uhr  OmU  Lucia und der Sex
 Mittwoch  16.07.2003  19:45 Uhr    Open your Eyes
 Mittwoch  23.07.2003  19:45 Uhr  OmU  Sprich mit ihr
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon