aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Geschichten vom Kübelkind

Regie&Buch: Edgar Reitz und Ula Stöckl Kamera: Edgar Reitz, Kemal Ormanlar Musik: Ekkehard Kühn Darsteller: de Loup, Hedwig Fankhänel, Werner Herzog, Alf Brustellin, Hans Heinrich Brustellin, Albert Guilhamot, Alexander Kaempfe, Erika Heffner Produktion: D, 1970 Länge: 95 min. Fassung: 16mm, DF

Das Kübelkind (KdL) entsteigt einer Mülltonne und begegnet sogleich der Gesellschaft in Form der gestrengen Frau Wohlfahrt, die ihm Sitte und Anstand beibringen möchte. Aber das Kübelkind - von beginn an erwachsen - lernt nie nur das, was es lernen soll.

Geschichten vom Kübelkind ist eine Sammlung von 16mm-Kurzfilmen, ganz unterschiedlicher Genres, ganz unterschiedlichen Stils, ganz unterschiedlicher Inhalte, die Ula Stöckl (Neun Leben hat die Katze) und ihr damaliger Lebensgefährte Edgar Reitz (Heimat) für ihr Kneipenkino in München drehten. Statt Getränkebons erwarb man an der kasse Kinobons und das Publikum konnte zusammenlegen und entscheiden, wann und ob welcher der Kübelkindfilme vorgeführt werden sollte. Die Filme passten zu diesem Vorführort: Sie erinnern in ihrem wilden Mix von Genres und Erzählformen und ihren oft trivialen Geschichten ans frühe Kino und seine Jahrmarktherkunft - als das Kino noch experimentell und noch nicht kulturindustriell vereinnahmt war. Das Kübelkind entzieht sich wie die Filme einer eindeutigen Zuordnung und wird damit zu einer queeren Figur, die „die“ Gesellschaft immer wieder mit verdrängten Fragen konfrontiert.

Die freiwillige Selbstkontrolle wurde aufs Kübelkind erst aufmerksam, als die Filme im Spätprogramm des WDR liefen und war reichlich entsetzt ob der „Darstellung des sexuellen in abstoßender Form“, der „Verunglimpfung religiöser Werte“ und der Tatsache, dass die Filme „randvoll mit unsittlichen Redensarten“ seien. Und das in dem Jahr, als mit dem Schulmädchen-Reporten eine Welle pseudodokumentarischer und biederer Softsexstreifchen die noch junge BRD massenhaft in die normalen Kinos trieb.

Spieltermin:
Donnerstag, 27.11.2003 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Queer Cinema
 Donnerstag  27.11.2003  20:00 Uhr  DF  Geschichten vom Kübelkind
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon