aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Mel Gibson - Der Patriot

Originaltitel: The Patriot

Regie: Roland Emmerich Buch: Robert Rodat Kamera: Caleb Deschanel Musik: John Williams Darsteller: Mel Gibson, Heath Ledger, Joely Richardson, Jason Isaacs, Chris Cooper Produktion: USA, 2000 Länge: 164 min. Fassung: 35mm, OF, CinemaScope

Benjamin Martin (MG), Veteran eines blutigen Krieges gegen die
Franzosen, weigert sich zunächst, im Unabhängigkeitskrieg gegen
England die Waffe zu erheben. Als sein zweitältester Sohn jedoch von
Engländern erschossen wird, beginnt er seine persönliche Rache in den
Dienst der jungen amerikanischen Nation zu stellen und formiert eine

Miliz , die den Engländern einen erbarmungslosen Guerillakrieg in den
Sümpfen South-Carolinas liefert: ?Es wird mal wieder für eine gute
Sache gestorben, die Roland Emmerich allerdings mit dem Sternenfeld
auf einem quer gestreiften Stofflappen für hinlänglich definiert hält?
(so Manfred Müller im SPIEGEL).
Mel Gibson war sicher die Idealbesetzung für Emmerichs
Schlachtengemälde, hat er doch schon mit seinem oscarprämierten
Helden-Epos Braveheart deutlich gemacht, wie der Engländer im Kino zu
inszenieren ist: Grausam und verschlagen. Der afroamerikanische
Regisseur Spike Lee hat zurecht auf die Zynik hingewiesen, die in der
Verbrüderung eines (Quoten-)Schwarzen mit seinen weissen Mitbrüdern
liegt, angesichts der folgenden 200 Jahre Sklaverei und
Diskriminierung. Der Patriot ist ein durchaus umstrittener Film, der
von der Kritik sehr kontrovers diskutiert wurde. Um die Gründe dafür
zu verstehen, lohnt es, den Film anzuschauen und sich selbst ein Bild
davon zu machen.

Spieltermin:
Mittwoch, 13.06.2001 19:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon