aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

American Beauty

Regie: Sam Mendes Buch: Alan Ball Kamera: Conrad L. Hall Musik: Thomas Newman Darsteller: Kevin Spacey, Annette Bening, Thora Birch, Wes Bentley, Mena Suvari, Peter Gallagher, Chris Cooper Produktion: USA, 1999 Länge: 122 min. Fassung: 35 mm, OV

American BeautyLester Burnham (KS) ist von Job und Privatleben, insbesondere von seiner rosenschneidenden Gattin frustriert. Als er Angela (MS), eine Schulfreundin seiner Tochter Jane (TB), kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Er bricht aus seiner Ver-sagerrolle aus, tauscht seine Stelle bei einer Werbeagentur gegen einen Job bei McDrive ein, fängt an zu joggen („I want to look good naked“), gibt zu Hause den Ton an und träumt von der verführerischen Angela. Damit tritt er eine Kette von Ereignissen los: Seine Frau Carolyn (AB) beginnt eine Affäre mit einem Arbeitskollegen und lernt schießen, während Tochter Jane sich in den mit Drogen dealenden und von der eigenen Videokamera besessenen Nachbarssohn Ricky (WB) verliebt...
Bei aller Ironie erscheinen Mendes’ Figuren dennoch nie völlig unsympathisch, sondern wirken vor allem sehr menschlich. Besonders Kevin Spacey in der Rolle des Lester Burnham lässt uns oft mitfühlend schmunzeln. Hervorragend besetzt ist auch die Rolle des Nachbarssohns Ricky mit Wes Bentley. Dessen Videoaufnahmen liefern den zweiten Erzählstrang und werfen zuweilen ein anderes Licht auf das Geschehen. Rickys Kamera nähert sich auf seine sensible, behutsame Weise den Menschen, und bildet damit den Gegenpol zu Lesters eher sarkastischer Erzählweise.
American Beauty ist ein ironisches Porträt der amerikanischen Kleinstadtfamilie und gleichzeitig eine Parabel über Schönheit und Altern, Leben und Tod. Das grandiose Erstlingswerk des englischen Theaterregisseurs Sam Mendes setzt sich über Tabus und Konventionen hinweg, und genau das soll es wohl auch: After all, „there’s nothing worse than being ordinary!“

Spieltermin:
Mittwoch, 11.05.2005 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Made in America - Der kritische Blick auf die USA im Hollywood-Mainstream-Kino
 Mittwoch  20.04.2005  20:00 Uhr  OmU  Wag the Dog
 Mittwoch  27.04.2005  19:30 Uhr  OV  Arlington Road
 Freitag  29.04.2005  19:00 Uhr  OmU  Meine Braut, ihr Vater und ich
 Samstag  30.04.2005  10:00 Uhr    Workshop „Made in America“
 Mittwoch  04.05.2005  19:45 Uhr  OmU  Three Kings
 Mittwoch  11.05.2005  19:30 Uhr  OV  American Beauty
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon