aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Regie&Buch: Christophe Barratier Kamera: Carlo Varini, Dominique Gentil Musik: Bruno Coulais Darsteller: Gérard Jugnot, Kad Merad, Marie Bunel, Paul Chariéras, Jean-Baptiste Maunier, Maxence Perrin Produktion: Frankreich, 2004 Länge: 95 min. Fassung: 35 mm, OmeU

Als der arbeitslose Musiklehrer Clément Mathieu eine Stelle als Pedell in einem Knabenheim antritt, ist er erst einmal geschockt von den reaktionären Methoden des Schulleiters, der frei nach seinem Motto „actio-reactio“ harte Strafen verhängt, die aber nicht zur Besserung sondern eher zur Verhärtung der Kinderherzen führt. Mathieu hat somit anfangs auch seine Schwierigkeiten mit den enfants terribles, entdeckt dann aber, dass sie sich für Musik begeistern lassen und stellt gegen den Willen des Direktors einen Schulchor zusammen.
Pierre Morhange, der sich besonders stark jeglichen Regeln widersetzt, obwohl sein Engelsgesicht auf anderes schließen ließe, avanciert zum Star des Chores, denn seine Stimme überflügelt - um im Bild zu bleiben - Mathieus größte Hoffnungen. (Hier sei angemerkt, dass der Schauspieler des Morhange (JBM) selbst singt!)
Der Film erinnert anfangs durch seine Waisenhausthematik an Verfilmungen vieler Charles Dickens Bücher, fühlt man sich nicht nur bei einer der Schlussszenen - der würdigen Verabschiedung des Lehrers durch die Schüler- an Klub der toten Dichter erinnert, auch die große Rolle die die Kunst bei der Meisterung und Verschönerung des Lebens spielen kann, wird in beiden Filmen thematisiert, zum einen durch die Literatur, zum anderen durch die Musik. Während die in Klub der toten Dichter verwendeten Gedichte aber im literarischen Kanon schon einen festen Platz hatten, werden wir in Die Kinder des Monsieur Mathieu mit neuen Stücken aus der Hand von Bruno Coulais beglückt, der auch schon die Musik zu Nomaden der Lüfte beisteuerte. Man verzeihe mir meinen pathetischen Ausruf: Diese zauberhafte Musik ist für die Ewigkeit bestimmt!

Spieltermin:
Dienstag, 12.04.2005 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon