aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Lebewohl meine Konkubine

Regie: Chen Kaige Buch: Lillian Lee (auch Romanvorlage), Wei Lu Kamera: Gu Changguai Musik: Zhao Jiping Darsteller: Leslie Cheung, Fengyi Zhang, Gong Li Produktion: China/Hongkong/Taiwan, 1993 Länge: 171 min. Fassung: 35mm, OmU

Bereits seit ihrer Kindheit lernen Douzi (LC) und Shitou (FZ)
gemeinsam Pekingoper - später treten sie als Erfolgsduo des Stücks
'Lebewohl meine Konkubine' auf. Obwohl beide ihre Kunst mit
Leidenschaft betreiben, will Shitou ein ?normales Leben? führen und
heiratet die Prostituierte Juxian (GL). Douzi hingegen ist besessen

von der Oper und lehnt Juxian ab. Die fatale Dreiecksbeziehung wird
vom Kommunismus der Mao-Ära überschattet.
Chen Kaiges Film ist ein Monumentalwerk, welches den Bogen vom Anfang
der Republik, über die Japanische Invasion und die Kulturrevolution,
bis zum Ende der Mao-Ära spannt. Statt ohnmächtige Opfer der
Geschichte zu sein, verstricken sich die Hauptfiguren in einem Netz
aus Leidenschaften, Gefühlen und gesellschaftlichen Veränderungen,
worin sie letztlich zugrundegehen. Der Film ist als symbolreiche
Parabel auf den Untergang der traditionellen chinesischen Hochkultur
zu verstehen, die mehr an ihrer eigenen Unmenschlichkeit und Arroganz
zerbricht als am Maoismus. Wie bei den meisten chinesischen Filmen
bedarf es einiger Zeit, um die vielfältige Bedeutung der Handlung und
ihrer Charaktere zu verstehen. Daher werden diese Filme beim
mehrmaligen Ansehen nicht langweilig, sondern im Gegenteil immer
eindrucksvoller.
Gong Li machte unter der Regie ihres früheren Lebensgefährten Zhang
Yimou durch Filme wie Rotes Kornfeld, Leben, Rote Laterne, Judou und
Die Geschichte der Qui Ju das chinesische Kino im Westen
bekannt. Leslie Cheung, hier in der anspruchsvollen Rolle des
besessenen Opernsängers, spielte auch in A Chinese Ghost Story I und
II die männliche Hauptrolle.

Spieltermin:
Dienstag, 22.05.2001 18:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon