aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Mit IKEA nach Moskau

Regie&Buch: Michael Chauvistré Kamera: Michael Chauvistré Musik: Georg Fischer, Christoph Seil, Claudius Dreilich Darsteller: Manuela Geelhaar, Ulf Seemann Produktion: Deutschland, 2001 Länge: 90 min. Fassung: 35 mm

Mit IKEA nach MoskauMichael Chauvistré, ein weiterer Absolvent der HFF München, dokumentiert hier den unaufhaltsamen Aufstieg des schwedischen Möbelgiganten. Manuela und Ulf haben sich in der Filiale Berlin-Spandau kennen gelernt und ziehen zusammen nach Moskau, um die erste russische IKEA-Dependance mit aufzubauen. Das ganze Leben des Paares ist von IKEA durchdrungen: Ihre Freunde sind gleichzeitig ihre Kollegen, ihre Wohnung ist komplett mit IKEA-Möbeln eingerichtet, die Gespräche am Abend kreisen um IKEA, ja, die Familie singt sogar Lieder über IKEA – nur der 14-jährige Sohn Robert findet in Moskau kaum Anschluss. Am Eröffnungstag der Moskauer Filiale gibt es dann einen Besucherrekord von 37.000 Menschen. Der Film dokumentiert den chaotischen Ansturm und die Aufregung der Mitarbeiter und Besucher. Und schließlich werden abends mit großer Freude die ersten Buntmöbel Moskaus zusammengeschraubt.

Spieltermin:
Donnerstag, 16.06.2005 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Neue Deutsche Dokus
 Donnerstag  09.06.2005  20:00 Uhr  OmU  Die Geschichte vom weinenden Kamel
 Donnerstag  16.06.2005  20:00 Uhr    Mit IKEA nach Moskau
 Donnerstag  23.06.2005  19:45 Uhr    Die Spielwütigen
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon