aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Blessing Bell

Regie&Buch: SABU Musik: Yasuhisa Murase Darsteller: Susumu Terajima, Naomi Nishida Produktion: Japan, 2002 Länge: 87 min. Fassung: 35mm, OmU

Blessing BellIgarashi (ST) ist auf dem weg zu seinem neuen Arbeitsplatz, eine Fabrikanlage irgendwo in der Vorstadt. Jedoch wird er nicht zum Arbeiten kommen da die Fabrik geschlossen wurde. Wortlos wendet sich der Held ab und beginnt eine lange Wanderung durch die Stadt nach Hause. Auf seinem Heimweg begegnen ihm Yakuza, er wird von einem Auto angefahren, trifft einen Geist, gewinnt das Vermögen seines Lebens, rettet ein Kind aus einem brennenden Haus, verliert das Vermögen seines Lebens und wird als Staatsheld gefeiert. Alle Ereignisse nimmt Igarashi kommentarlos auf.
Der Film überzeugt durch wunderschöne, ruhige Einstellungen und Impressionen und gewinnt den Humor durch seinen Ereignisreichtum.
Pressestimmen:
"Von großer Einfachheit, voller Zufälle, ein Ton, der manchmal aussetzt, und Helden, die kein einziges Wort sagen" (taz)

Spieltermin:
Donnerstag, 26.01.2006 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Neuer Japanischer Film
 Donnerstag  19.01.2006  19:30 Uhr  OmU  Dolls
 Mittwoch  25.01.2006  19:30 Uhr  OmU  Samurai Fiction
 Donnerstag  26.01.2006  20:00 Uhr  OmU  Blessing Bell
 Mittwoch  01.02.2006  19:30 Uhr  OmU  After Life
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon