aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Esmas Geheimnis

Originaltitel: Grbavica

Regie: Jasmila Zbani Buch: Jasmila Zbanic Kamera: Christine A. Maier Musik: Enes Zlatar Darsteller: Mirjana Karanovic, Luna Mijovic, Leon Luev, Kenan Katic, Jasna Ornela Berry Produktion: Österreich/Bosnien-Herzegowina/D/Kroatien, 2005 Länge: 90 min. Fassung: 35 mm, DF

Es gibt zwei Arten von Filmen aus Ex-Jugoslawien: „Ratni i ostali filmovi“ - Filme über den Krieg und die restlichen Filme. Grbavica zählt zur ersten Kategorie und ist nicht einfach nur ein weiterer Film über den Krieg, er ist ein besonderer Film: Er verarbeitet Esmas Geheimnis. Und sicherlich auch das vieler anderer. Der Film spielt im heutigen Sarajevo, Esma (MK), die alleinerziehende Mutter der pubertierenden Sara (LM) versucht Geld für die Klassenfahrt ihrer Tochter aufzutreiben. Tagsüber näht sie Kleider, abends kellnert sie in einer „Turbo-folk Bar“. Ein Nachweis, dass Saras Vater ein Schechid, ein Kriegsheld war, würde die ganze Situation erleichtern: Sara würde eine Ermäßigung bekommen. Esmas Geheimnis zeigt, dass Liebe und Hass sehr nah beieinander liegen, dass noch 14 Jahre nach Kriegsende Unausgesprochenes ans Licht kommt und man fragt sich zum Schluss: Wie lange brauchen Haare, bis sie wieder wachsen?

Diesen Film zeigt der aka-Filmclub in Kooperation mit amnesty international.

Text: amnesty international

Spieltermin:
Freitag, 27.10.2006 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon