aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Citizen Kane

Regie: Orson Welles Buch: Orson Welles, Herman J. Mankiewicz Kamera: Greg Toland Musik: Bernard Herrmann Darsteller: Orson Welles, Joseph Cotten, Dorothy Comingore, William Alland, Ruth Warrick, Agnes Moorehead, Ray Collins, Everett Sloane Produktion: USA, 1941 Länge: 113 min. Fassung: 35 mm, OmU

Nach dem Tod des schwerreichen Verlegers Charles Foster Kane (OW) bekommt der Journalist Thompson (WA) den Auftrag, den Sinn von Kanes letztem Wort „Rosebud“ herauszufinden. Thompson beginnt das Leben des Magnaten zu rekonstruieren. Nach einer Erbschaft machte Kane den vor der Pleite stehenden „New York Enquirer“ zur meistverkauften Zeitung der Stadt. Seinen wachsenden Einfluß wollte er politisch nutzen und sich zum Gouverneur wählen lassen, scheiterte aber wegen einer Affäre mit der Opernsängerin Susan Alexander (DC). In den späteren Jahren zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück, in sein gigantisches Märchenschloss „Xanadu“.

Ist Kane nun ein Faschist, ein Kommunist, oder ein typischer Amerikaner? Diese drei widersprüchlichen Charakterisierungen seiner Zeitgenossen sind nicht die einzigen Ungereimtheiten, die er zurückließ. Die Figur des Kane lehnt sich stark an den Boulevard-Verleger William Randolph Hearst an, enthält aber auch Motive aus Welles’ eigener Biografie. Gezeigt wird ein machtbesessener Individualist, der an seinen eigenen überhöhten Zielen scheitert. Zum Misserfolg des Films in den Kinos trug auch eine Gegenkampagne der Hearst-Presse bei. Allerdings mutete er den Zuschauern von 1941 auch ungewohnte Neuerungen zu, etwa das Fehlen einer eindeutigen Identifikationsfigur und eine nichtlineare Erzählstruktur. Daneben setzte der Film mit seiner Subjektivität simulierenden Kameraführung und oft wechselnden Erzählperspektiven Maßstäbe bis in die Neuzeit. „Citizen Kane“ gilt als einer der wichtigsten Filme der Geschichte und wurde von der britischen Fachzeitschrift „Sight & Sound“ viermal zum „besten Film aller Zeiten“ gewählt.

Spieltermin:
Mittwoch, 15.11.2006 19:30 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Biopics
 Mittwoch  25.10.2006  19:30 Uhr  DF  Walk the Line
 Mittwoch  08.11.2006  19:30 Uhr  OmU  Capote
 Mittwoch  15.11.2006  19:30 Uhr  OmU  Citizen Kane
 Mittwoch  22.11.2006  19:00 Uhr  DF  Aviator
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon