aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Knallhart

Regie: Detlev Buck Buch: Zoran Drvenkar, Gregor Tressnow Kamera: Kolja Brandt Musik: Bernd Wrede Darsteller: David Kroß, Jenny Elvers-Elvertzhagen, Erhan Emre, Oktay Özdemir, Kida Ramadan, Arnel Taci, Kai-Michael Müller, Hans Löw, Jan Henrik Stahlberg, Peter Buksch Produktion: D, 2006 Länge: 99 min. Fassung: 35 mm

Der 15-Jährige Michael (DK) hat so seine Probleme. Ständig muss er sich gegen Anfeindungen und gewalttätige Übergriffe einer türkischen Jugendgang an seiner Schule wehren und nebenbei auch noch seine leichtlebige Mutter (JE) ertragen, die einen Liebhaber nach dem anderen mit nach Hause bringt. Die vermeintliche Lösung seiner Probleme bietet ihm Hamal (EE), Kopf eines türkischen Mafiarings, der ihn als Drogenkurier engagiert. Mit dem Geld aus den Drogenverkäufen und seinem souveränen Auftreten gewinnt Michael nach und nach immer mehr Respekt im Viertel. Doch alles eskaliert, als ihm sein Rucksack mit 10.000 Euro Drogengeld von der Schulgang gestohlen wird.

Detlev Bucks Romanverfilmung ist so rasant und spannend wie sein Titel und ganz nebenbei ein gelungenes Porträt der Lebensumstände und der Jugendkriminalität im „Großstadtgetto“ von Neukölln, in dem der Anteil der Einwanderer gut 80 Prozent beträgt.

Text: Christoph Becker

Spieltermin:
Dienstag, 21.11.2006 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Neuer Deutscher Film
Neurosen, Swinger-Hasi und die Stasi
 Dienstag  24.10.2006  19:45 Uhr    Elementarteilchen
 Dienstag  31.10.2006  20:00 Uhr    Requiem
 Dienstag  07.11.2006  19:30 Uhr    Das Leben der Anderen
 Dienstag  14.11.2006  19:15 Uhr    Der rote Kakadu
 Dienstag  21.11.2006  19:45 Uhr    Knallhart
 Mittwoch  10.01.2007  19:00 Uhr    Der freie Wille
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon