aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Angel-A

Regie&Buch: Luc Besson Kamera: Thierry Arbogast Musik: Anja Garbarek Darsteller: Jamel Debbouze, Rie Rasmussen, Sara Forestier, Gilbert Melki, Olivier Claverie, Serge Riaboukine Produktion: Frankreich, 2005 Länge: 90 min. Fassung: 35 mm, DF

Angel-AAndré (JD, spielte schon den Gemüsejungen in Die Fabelhafte Welt der Amélie) hat Probleme – und er löst sie nur zu gerne durch Davonlaufen. Als die Last zu groß wird, entschließt er sich zum Selbstmord, indem er von einer Pariser Brücke in die Seine springen will. Da dies schon bald nach Beginn des Films geschieht und die Brücken in Paris nicht sonderlich hoch sind, sollte klar sein, dass es nicht schon das Ende des Filmes sein kann.

Zufälligerweise hatte sich die große und schöne Blondine namens Angela (RR) dieselbe Brücke zum finalen Sprung ausgesucht. Klar, dass die Wege der beiden noch einige Zeit zusammen verlaufen werden – aber urteilt nicht zu früh: dieser Film ist alles andere als eine schnulzige Liebesromanze, es geht rasant zur Sache, schließlich warten Andrés Gläubiger, die ihn entweder bezahlen oder tot sehen wollen... Durch Angela muss André sich nicht nur mit seiner Vergangenheit als Kleingauner, sondern auch mit seiner Zukunft auseinandersetzen.

Der neue Film von Starregisseur Luc Besson (u.a. Leon – der Profi, Das Fünfte Element, Taxi) kommt in stylischen schwarz/weiß-Bildern und weiß auch ganz ohne schillernde Farben zu überzeugen. Die Handlung läßt uns in vielen Dingen im Unklaren und fordert die Phantasie des Zuschauers nicht nur in der einen Hinsicht. Vieles geschieht garnicht auf der Leinwand, sondern nur in unseren Köpfen, was auch gerne vom Autor (ebenfalls LB) ausgenutzt wird, um uns hier und da gewaltig zu narren. Von daher verrate ich wohl nicht zuviel, wenn ich sage, daß nicht alles so ist wie wir es zunächst sehen (wollen). Ich muß gestehen, daß ich selbst den Film farbig in Erinnerung habe... kein Wunder!

Text: Philippe Bourdin

Spieltermin:
Donnerstag, 30.11.2006 20:00 Uhr, Hörsaal 2006

Gezeigt im Rahmen der Filmreihe:
Double-Feature: Französische Filme
Das Kino begann in Frankreich (vor 111 Jahren)
 Donnerstag  30.11.2006  20:00 Uhr  DF  Angel-A
 Mittwoch  17.01.2007  20:00 Uhr  OmU  Liebe mich, wenn Du Dich traust
News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon