aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Momo

Originaltitel: Weihnachtsfilm

Besinnliches - nach dem Roman von Michael Ende

Regie: Johannes Schaaf Buch: Rosemarie Fendel, Michael Ende Kamera: Xaver Schwarzenberger Musik: Angelo Branduardi Darsteller: Radost Bokel, John Huston, Armin Müller-Stahl, Leopoldo Trieste, Bruno Stori Produktion: D/I, 1986 Länge: 101 min. Fassung: 35 mm

MomoDie kleine Momo (RB) wird sofort von allen ins Herz geschlossen und sorgt mit ihrer herzlichen, offenen Art schnell für eine besondere Harmonie. Schon bald hat sie in dem Straßenmusikant Gigi (LT) ebenfalls einen Freund gefunden und verbringt mit ihm und Beppo eine vergnügte Zeit. Dies ist jedoch genau der Knackpunkt, denn wenn es nach den Grauen Herren gehen soll, dann ist keine Zeit zu verlieren oder zu vertrödeln, sondern diese optimal zu nutzen und möglichst zu sparen. Ihnen und ihrer Zeitsparkasse kommt das recht, denn so können sie ihre Zeit-Zigarren drehen und den Menschen ihre Lebenszeit rauben.

Momo setzt ihnen jedoch etwas entgegen, sehr zum Verdruss des obersten Grauen Herrn und verbündet sich sogar mit ihren schlimmsten Feinden, Hora dem Meister der Zeit und Kassiopeia der Schildkröte.

Dreizehn Jahre nach Veröffentlichung des Buches Momo wagten sich Filmemacher um den Regisseur Johannes Schaf an die Verfilmung des mittlerweile berühmten Stoffes. Ganz im Gegensatz zu den Verfilmungen der „Unendlichen Geschichte“ war Michael Ende mit der filmischen Umsetzung sehr zufrieden und arbeitete an der Verwirklichung mit. Besonders die Darstellerin der Momo, Radost Bokel, war ein offensichtlicher Glücksgriff. Mit ihrer charismatischen Erscheinung überzeugte sie erst Regisseur und Autor sowie letztlich das Publikum.

Geneigte Zuschauer, denen die Weihnachts-Zeit hierfür nicht zu kostbar ist, mögen sich diesen Kinderfilm-Klassiker gönnen, es sei denn, dass vor kurzem erst ein Herr mit grauem Hut und Sakko bei ihnen zu Gast gewesen ist.

Text: Adrian Gillmann

Spieltermin:
Dienstag, 19.12.2006 19:45 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon