aka-Filmclub.de

Akademischer Filmclub an der Universität Freiburg e.V. (seit 1957)

Das Parfum

Originaltitel: Perfume: The Story of a Murderer

Semester-Eröffnungsfilm

Regie: Tom Tykwer Buch: Andrew Birkin, Bernd Eichinger und Tom Tykwer nach dem Roman von Patrick Süßkind Kamera: Frank Griebe Musik: Reinhold Heil, Johnny Klimek, Tom Tykwer Darsteller: Ben Whishaw, Dustin Hoffman, Rachel Hurd-Wood Produktion: D/F/E, 2006 Länge: 147 min. Fassung: 35 mm, OmU

Das ParfümParis anno 1738: Auf einem nach Tod und Verwesung stinkenden Fischmarkt erblickt Jean-Baptiste Grenouille (BW) das trübe Licht der Welt. Schon bald offenbart sich ihm eine außergewöhnliche Gabe. Grenouille ist mit einem phänomenalen Geruchssinn gesegnet. Als er sich als junger Mann in den Duft einer schönen Mirabellen-Verkäuferin verliebt, sie aber ungewollt umbringt, wird er gewahr, dass Gerüche vergänglich sind. Vom alternden Parfumeur Baldini (DH) hofft er, die Kunst zu erlernen, Düfte zu konservieren. Doch den Duft eines Menschen vermögen Baldinis Destillierkolben nicht einzufangen. Die letzte Hoffnung Grenouilles ist Grasse, das „Rom der Düfte“ in der Provence. Dort beherrscht man die Enfleurage, eine raffinierte Technik, mit der man sämtliche Düfte festhalten kann. Auf der Reise nach Grasse erlangt Grenouille eine für ihn schreckliche Erkenntnis. Alles um ihn herum hat einen Geruch, nur er selbst nicht. Er beschließt deshalb ein Parfum zu kreieren, dem keiner widerstehen kann. Das wichtigste Ingredienz ist der Duft dreizehn schöner junger Frauen, die für seinen monströsen Plan ihr Leben lassen sollen.

Das Parfum war einer der Kinohöhepunkte des vergangenen Jahres. Tom Tykwers Film präsentiert sich mit einer fantastischen Optik aus atemberaubend schönen und abstoßend ekelerregenden Bildern und interpretiert den großartigen Roman von Patrick Süßkind kongenial. Einige Einstellungen verschlagen einem buchstäblich den Atem. Insbesondere die Detailtreue des Films ist überwältigend. Penibel entwirft er ein Bild vom schmutzstarrenden Paris des 18. Jahrhunderts. Der Gestank der pulsierenden Metropole, aber auch die Wohlgerüche der idyllischen Provence werden visuell erfahrbar. Einen glanzvollen Eindruck hinterlassen auch die schauspielerischen Leistungen. Ben Whishaw versteht es, das Seelenleben des nahezu autistischen und wortkargen Protagonisten durch ausdrucksstarkes Agieren sichtbar zu machen. Dustin Hoffman brilliert als Giuseppe Baldini. Tykwer und seinem Ensemble ist mit Das Parfum ein berauschender, wundervoll ausgestatteter Kostümfilm gelungen, den man auf keinen Fall verpassen sollte.

Text: Alexander Sigelen

Spieltermin:
Dienstag, 17.04.2007 19:00 Uhr, Hörsaal 2006

News
Umzug WS2019/20
Aktuelles Programm
Filmreihen
Specials
Programmübersicht
Archiv
HighNoon Film-e-Zine
Über uns...
Links
Kontakt

HighNoon